VIRNGRUND ELKS | VERBANDSLIGA-BASEBALL IN ELLWANGEN

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

HALLENTRAINING

Schüler Mittwochs RSH 17.15
Mixed-Softball Mittwochs PG 20.00
Jugend Mittwochs PG 18.00
Herren Montags Buchenberg 20.00
Herren Donnerstags RSH 20.00
 

Kunstrasenplatz
Spendenaktion


Die Crowdfunding-Aktion läuft!
Bitte helft mit, dass unser "Field of Dreams" bald wahr werden kann...
Einen Aufruf unseres Vorstands auf der TSV Homepage findet ihr
[ HIER ]
Direkt zur Aktion Gut für die Ostalb gelangt ihr
[ HIER ]
 


3. Oktober 2018 - BWBSV Pokalfinale - 5:13 L

ELKS sind Baden-Württembergischer Vize-Pokalsieger

Villingendorf (awa). Am 3. Oktober trafen die Herren-Baseballer des TSV Ellwangen im Pokalfinale in Villingendorf auf Bundesligist Stuttgart Reds. Bei schönem Wetter und vor über 200 Zuschauern unterlagen die Elks in einem ansehnlichen Spiel mit 5:13.

hpkf18
Im BWBSV-Pokalfinale in Villingendorf wurden die Virngrund ELKS am 3. Oktober nach einer 5:13 Niederlage gegen Stuttgart Vizemeister. (Foto: elk)

Auf dem Papier war Ellwangen als Verbandsligist klarer Außenseiter gegen die Reds. Doch so einfach ließen sich die Elks nicht unterkriegen. In den ersten beiden Innings gelang es den Elks um Starting Pitcher Johannes Jakob mit guten Spielzügen die Null zu halten. Im dritten Inning zeigt die Landeshauptstädter ihr Können: Mit fünf Hits brachten sie die ersten vier Punkte auf das Scoreboard. Im vierten Inning bekam Centerfielder René Armbruster für einen spektakulären Fang im vollen Lauf Szenenapplaus. Die Elks taten sich schwer gegen die Stuttgarter Verteidigung. Das besondere dabei: Stuttgart Reds Pitcher Jonathan Conzelmann hat in Ellwangen das Baseballspiel lieben gelernt und hat das Ellwanger Jugendtraining komplett durchlaufen.

Erst im fünften Durchgang gelangen durch Johannes Schäffler und Konstantin Schiele den Elks zwei Zähler. Doch Stuttgart konnte mit zwei weiteren Runs den Abstand auf 6:2 halten. Im Sechsten gelang dem Stuttgarter Ruben Kratky ein mächtiger 2-Run-Homerun über das Leftfield; diesen Schwung nutzten die Reds zu zwei weiteren Punkten zur 10:2-Führung.

In der siebten Offensive gelang es den Elks, den Stuttgartern zuzusetzen. Mit Singles von Johannes Schäffler, René Armbruster, Konstantin Schiele und Leo Behr konnten die Ellwanger um drei Runs verkürzen. Die Elks verpassten allerdings die Chance, noch weitere Punkte zu erzielen. Bei "geladenen" Bases gelang den Reds das ersehnte dritte Aus in diesem Inning. Die Zuschauer waren begeistert von der Aufholrallye der Elks, doch die Reds hatten die Antwort parat:

Im achten Inning konnten sie mit drei weiteren Punkten die Führung zum 13:5 ausbauen. Im letzten Durchgang ließen die Elks mit "Closer" Emil Behr auf dem Mound keine Punkte zu. Leider gelang Ellwangen keine richtige Aufholjagd mehr. Damit waren die Stuttgart Reds zum wiederholten Mal Baden-Württembergischer Pokalsieger. Doch die Ellwanger konnten stolz auf ihre Leistung sein und ernteten den Respekt der Stuttgart Reds. Bester Spieler der Elks im Pokalfinale war Nachwuchsspieler René Armbruster.

Die Elks bedanken sich an dieser Stelle bei allen mitgereisten Fans und allen, die uns in dieser Saison unterstützten. Auch ein Dankeschön an alle Helfer, Schiedsrichter, Spielschreiber, Grillmeister und Ehrenamtlichen, die diese erste Verbandsligasaison ermöglichten.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Bernd Schmidt, Leopold Behr, Sardar Hakim, Johannes Jakob, Alexander Wanzek, Constantin Toth, Nik Hallek, Patrick Gröger, Johannes Schäffler, René Armbruster, Konstantin Schiele, Andreas Hunke und Andreas Eppler.

22. September 2018 - SCHÜLER-HERBSTTURNIER-VORRUNDE

ELKS Schüler Überraschungssieger beim Herbstturnier

Heidenheim (ph). Am Samstag, 22.9., fand in Heidenheim das diesjährige Herbstturnier für Schüler statt. Neben dem Elks Team waren auch Göppingen und die beiden Heidenheimer Mannschaften vertreten. In allen drei Begegnungen behielten die Elks die Oberhand. Zu verdanken war dieser Erfolg in erster Linie dem Ellwanger Pitching.

sherbstt918
Ein happy Schülerteam schaffte Platz 1 in der Herbstturnier Vorrunde 2018. (Foto: elk)

Im ersten Spiel arbeiteten sich Ali Ceylan und Ferdinand Schiele gegen Göppingen an der Strike-Zone des Umpire ab. Trotz der 6-wöchigen Ferienpause servierten beide viele Strikes, sodass die Verteidigung schnell die nötigen Aus schaffte. In der Offensive überzeugten die Elks-Schlagleute, so auch die Newcomer Justus Berend, Luise Pfisterer und Janik Beck, die einige Punkte zum Erfolg beisteuerten.

Im zweiten Spiel schlossen Theresa Pfisterer und Lukas Helwer und im Spiel drei Ludwig Behr und Leon Helwer an die Pitchingleistung Ihrer Vorgänger an. Die Ellwanger Trainer waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung Ihrer Schützlinge. So darf man gespannt sein, wer im Finale am 6. Oktober der Gegner sein wird. Der Ort wird noch bekanntgegeben.

16. September 2018 - VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Tolle Werbung für die ELKS auf dem Marktplatz

soft18
Der mobile Batting Cage vor der Ellwanger Marktplatzkulisse. (Foto: elk)

Am Wochenende des 16. September fand in Ellwangen ein verkaufsoffener Sonntag mit vielen Attraktionen und Handwerkermarkt statt. Die Virngrund Elks nutzten diese Gelegenheit, für Ihren Sport eine großartige Werbung zu betreiben. Viele fleißige Helfer, darunter viele Jugendspieler, unterstützten diese gelungene Aktion. Überwiegend jugendliche Besucher versuchten Ihr Glück, mit dem Baseballschläger schnelle Bälle aus der Ballmaschine zu treffen. Im jeweiligen Baseballtraining kann jeder seine Technik verfeinern.

2. September 2018 - Verbandsliga - 1:9 L

ELKS in Mannheim ohne Glück.

Mannheim (awa). Am Sonntag unterlagen die Elks auswärts bei den effektiveren Mannheim Tornados II mit 1:9.
Kurz gesagt war der Unterschied an diesem Spieltag bei der Verwertung der Baseläufer zu sehen: Während bei Mannheim nur drei Läufer auf Base strandeten und damit keine Punkte erliefen, waren es auf der Seite der TSV Baseballer ganze zwölf Runner. Der Beginn des Spiels war mit leichten Vorteilen für die Elks noch sehr ausgeglichen.

Gegen den jungen Ellwanger Emil Behr auf dem Wurfhügel hatten die Mannheimer in den ersten drei Innings nur einen Läufer auf Base, den sie auch nach Hause brachten. Die Elks schafften fünf Runner "on base". Nur Nachwuchsspieler Leo Behr nutzte die Chance und brachte Nik Hallek mit seinem RBI-Single zum 1:1 Ausgleich nach Hause. Auch in der Verteidigung glänzte Leo Behr an der zweiten Base.

Im vierten Inning nutzte Mannheim eine Schwächephase der Elks für drei Punkte zur 1:4 Führung. Die Elks hatten immer Läufer auf Base und im fünften und achten Inning sogar "geladene" Bases, aber im entscheidenden Moment fehlte immer das Quäntchen Glück.
Die Tornados dagegen zeigten nochmals ihre Effektivität und erhöhten ihre Führung bis zum siebten Inning zum Endstand von 9:1 für Mannheim. Bester Spieler bei den Elks war Leo Behr mit drei Hits am Schlag und einwandfreier Verteidigung.

Das letzte Ligaspiel der Elks ist am 22.09. in Gammertingen, bevor es zum Höhepunkt der Saison geht, dem Pokalfinale am 3. Oktober in Villingendorf gegen Erstligist Stuttgart Reds.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Alexander Wanzek, Johannes Schäffler, Johannes Jakob, Sardar Hakim, Nikolas Hallek, René Armbruster, Leo Behr, Constantin Toth und Tomás Rodriguez.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks010000000 1104
Mannheim Tornados II10030140- 991

20. August - MIXED SOFTBALL

Montag, 20. August um 19 Uhr: Elks gegen Heidenheim

Ellwangen (ph). Der Softball-Express geht wieder auf Tour.
Am kommenden Montag, dem 20. August trifft das Softball-Fun-Team auf dem Ellwanger Hartplatz auf die Heideköpfe aus Heidenheim.

soft0818
Das Ellwanger Platinum-Team zusammen mit dem Aalener Kollegium. (Foto: elk)

Beim Hinspiel vor vier Wochen verloren die Elks denkbar knapp mit 10:12. Ein Testspiel hier vor zwei Wochen gegen die Aalen Strikers endete da schon deutlicher. Aalen reiste mit nur sechs Spielern an. Da die Elks zur Zeit mit Personal sehr gut bestückt sind, bekamen die Strikers drei Leihspieler zur Verstärkung.
Sonja Nagel, Claudi Pfisterer und eine bis heute nicht identifizierte Person.

Aufgrund dieser Verstärkung gingen die Aalener stetig in Führung. Trotz heftiger Gegenwehr der Ellwanger Offensive gelang es den Elks nicht, die Gäste einzuholen. So hieß es am Ende nach 2 Stunden 22:15 für die Aalener und Exil-Ellwanger. Nach diesen zwei Testspielen dürfen die Fans gespannt sein, wie sich das Heimteam gegen die Heideköpfe am kommenden Montag schlagen wird.

12. August 2018 - Verbandsliga - 8:7 WIN

ELKS Sieger im Sonntagskrimi.

Ellwangen (awa). Am Sonntag waren die Schriesheim Raubritter zu Gast im Waldstadion in Ellwangen. In einer Partie auf Augenhöhe zeigten die Baseballspieler des TSV Ellwangen am Ende die bessere Moral, siegten mit 8:7 und eroberten von Schriesheim den vierten Tabellenplatz in der Baseball-Verbandsliga zurück.

Verletzungsbedingt mussten die Coaches auf einigen Position Veränderungen durchführen und gaben einigen Nachwuchstalenten die Chance, sich weitere Sporen zu verdienen. Wieder startete Tim Hunke als Pitcher. Er zeigte mit sechs abgegebenen Hits und sechs Strike-Outs über sechs Innings eine bravouröse Leistung. Nur zu Beginn gelang Schriesheim jeweils ein Run.

Sardar Hakim schlug mit einem RBI-Double in eine 2:1 Führung für die Ellwanger und diese legten im dritten Inning weiter nach: Zuerst brachte Nikolas Hallek mit einem RBI-Double einen Run nach Hause, danach schlug René Armbruster einen weiteren 2-RBI-Double und brachte Johannes Schäffler und Nikolas Hallek zur 5:2 Führung über die Homeplate.
Im siebten Inning übernahm Johannes Jakob den Werferhügel von Tim Hunke. Schriesheim nutzte die Gelegenheit zu einem 2-Run-Homerun. Im Gegenzug konnten die Elks durch Tim Hunke einen weiteren Punkt zum 6:4 erzielen. Die Raubritter nutzten den neu aufkeimenden Schwung und legten drei Punkte im achten Durchgang nach und drohten, den Ellwangern den Sieg noch streitig zu machen.
Doch Werfer Johannes Jakob hielt anschließend mit drei Strike-Outs Schriesheim davon ab, weitere Punkte zu erzielen. Beim Rückstand von 6:7 gingen die Elks in ihr letztes Offensiv-Halbinning.

Ellwangen behielt die Nerven: Erst kam Tim Hunke durch ein Single auf Base. Danach schlug Constantin Toth bei zwei "Outs" ihn mit einem weiteren Single zum Ausgleich nach Hause. Sardar Hakim brachte mit einem zweiten Double Toth auf die dritte Base und dieser nutzte gewitzt einen schlechten Wurf der Raubritter zum erlösenden Siegpunkt von 8:7 für den TSV Ellwangen.

Die vielen Zuschauer waren ob dieses Sonntagskrimis hochzufrieden mit den Elks. Mit diesem Sieg beendeten die Elks ihre Heimspielsaison 2018.
Es sind noch zwei Auswärtsspiele in Mannheim und Gammertingen zu bestreiten und das Pokalfinale in Villingendorf.

TSV Ellwangen: Manuel deWit, Konstantin Schiele, Constantin Toth, Sardar Hakim, Johannes Schäffler, Nicolas Hallek, René Armbruster, Justin Brenner, Patrick Gröger, Bernd Schmidt, Johannes Jakob, Tim Hunke und Shezad Aslan.

Linescore:

123456789 RHE
Schriesheim Raubritter101000230 7121
Virngrund Elks203000102 891

5. August 2018 - Verbandsliga - 0:9 L

Doppeltes Pech im Dreiländereck.

Neuenburg (awa). Die TSV Virngrund Elks waren am Sonntag zu Gast bei den Neuenburg Atomics am Rhein. Im achten Inning und beim Stand von 1:7 musste die Partie abgebrochen werden, da Ellwangen verletzungsbedingt keine neun Spieler mehr auf den Platz stellen konnte. Das Spiel wurde 9:0 für Neuenburg gewertet.

Das schwerste Auswärtsspiel in der Verbandsliga gegen den Tabellenführer stand an, doch das Ende kam doch überraschend schnell und war außergewöhnlich. Neuenburg hatte bisher alle Spiele gewonnen und war der klare Favorit:

Mit Tim Hunke als Starting Pitcher konnten die Elks die ersten drei Durchgänge spannend halten; nur zwei Runs gelangen der Neuenburg Offensive. Die Elks hielten mit einen Punkt dagegen, wobei Ellwangen die Chance verpasste, im zweiten Inning bei geladenen Bases zusätzlich Punkte zu erzielen.
In ihrer vierten Offensive zeigten die Atomics wie es besser geht: Bei "Bases loaded" und null Aus erzielte Neuenburg vier wichtige Runs zur 6:1 Führung. Ellwangen dagegen wollte kein Run gelingen. Ab dem fünften Inning übernahm Johannes Jakob den Pitchers Mound. Die Elks standen wieder sicher, nur anschließend gaben die Elks einen Punkt ab. Im siebten Durchgang kam zum fehlenden Glück auch noch das Pech hinzu:

Nachdem ein Ellwanger Runner wegen einer angeblich vermeidbaren Kollision an der Homeplate vom Schiedsrichter vom Platz gestellt wurde, kam als Ersatzsspieler Clemens Eitel ins Spiel. Leider verletzte dieser sich im achten Inning derart ernst, dass auch er nicht mehr weiterspielen konnte. Damit hatte der TSV Ellwangen nicht mehr die neun notwendigen Spieler auf dem Feld und auch kein Einwechselpotenzial mehr. Endstand 9:0 für Neuenburg.

TSV Ellwangen: Andreas Eppler, Constantin Toth, Alexander Wanzek, Johannes Jakob, René Armbruster, Sardar Hakim, Johannes Schäffler, Tim Hunke, Clemens Eitel, Bernd Schmidt, Nikolas Hallek.

Linescore:

123456789 R
Virngrund Elks00100000 0 (1)
Neuenburg Atomics II2004010 9 (7)

30. Juli 2018 - MIXED SOFTBALL

Montag 30. Juli 19.00 Uhr Softball-Heimspiel Elks vs Aalen Strikers

Ellwangen (ph). Am kommenden Montag findet auf dem Hartplatz um 19 Uhr das erste Aufeinandertreffen in diesem Jahr zwischen den Softballern der Virngrund Elks und den Aalen Strikers statt.

soft18
Die Elks ruhen sich zwischenzeitlich auf Ihren Lorbeeren aus, genießen gekühlte Getränke an irgendwelchen Hotelpools, verbringen Ihre Freizeit an Badeseen, sodass der Hartplatz einfach vor sich hin trocknet. Am Montagabend darf man deshalb auf manche Überraschung gespannt sein! (Foto: elk)

Die Elks hatten vor zwei Wochen ihr erstes Testspiel in Heidenheim gegen die Heideköpfe knapp mit 10:12 Verloren. Man merkte hier den Gastgebern einfach an, dass sie in dieser Saison schon mehr Spiele durchgeführt hatten.

Durch Unaufmerksamkeiten im Baserunning wurden leichtfertig Spieler der Elks ausgemacht. Auch Fangfehler und ungenaue Zuwürfe verhinderten schnelle Aus. Ganz anders die Aalen Strikers, die am Montag auf dem Hartplatz empfangen werden. Auch dieses Team kann schon auf mehrere Spiele in diesem Jahr zurückblicken und sind daher großer Favorit.

15. Juli 2018 - JUGEND-LANDESLIGA - 14:4 WIN

Mit 14 Hits zur Meisterschaft.

Stuttgart (kl). Am Wochenende machte die ELKS-Jugend mit einem 14:04-Sieg gegen die Stuttgart Reds die Meisterschaft in der Landesliga klar.

Sieben Innings benötigte die TSV-Jugendgang zum Sieg über die Konkurrenz aus der Landeshauptstadt diesmal und auch in dieser Begegnung fanden die Reds einfach kein Mittel gegen das dominante Ellwanger Pitching. So schickte Starter Patrick Gröger in 5.1 Innings glatte 12 Stuttgarter per Strike out auf die Bank zurück, bevor Konstantin Schiele mit weiteren 5 K’s jeden Gedanken an eine späte Rallye erstickte.

Während es in der Defense also wenig zu tun gab, trug in der Offense jeder der Elks zum Erfolg bei. Erfolgreichster Batter war Joel Pieper mit drei Hits.

STU-ELL
So sehen Meister aus – hintere Reihe: Konstantin Schiele, Leo Behr, Patrick Gröger, Joel Pieper, Claudius Schiele, Coach Kai Leiter. Vordere Reihe: Theresa Pfisterer, Pauline Einfeld, Jule Einfeld, Yannic Masri. (Foto: elk)

Obwohl noch ein Nachholspiel gegen Schwäbisch Hall aussteht, haben die ELKS durch den dritten Sieg gegen Verfolger Stuttgart bereits vorzeitig die Meisterschaft gesichert.

Facebook-Seite bleibt offline, 15.09.2018
Mit dem Urteil des EuGH v. 5. Juni 2018 hinsichtlich Verantwortlichkeit der Betreiber von facebook-Fanpages haben wir uns entschlossen, unsere Aktivitäten auf facebook bis auf Weiteres einzustellen.
Weiterführende Info dazu in unserem Artikel hier...
Update 3.11.18: Es hat sich in unseren Reihen niemand gefunden, der die facebook-Fanseite in privater Verantwortung weiter betreuen kann. Die facebook-Seite wird daher in den nächsten Tagen, Anfang November, endgültig gelöscht.

mehr spielberichte 2018 - 2016

       

 

TOP