VIRNGRUND ELKS | BASEBALL 2. BUNDESLIGA | ELLWANGEN

STARTSEITE | WELCOME

saison beendet!

saisonmagazin 21 [ PDF ]


10. Oktober 2021 - 2. bundesliga - 5:10 L - 3:6 L

ELKS beenden Saison 2021 auf Tabellenplatz 3

ELL-NAT
Gegen den Tabellenführer Neuenburg Atomics konnten die ELKS im letzten Saisonspiel wenig ausrichten und verloren beide Spiele (Foto: Holger Leiter) Mehr Fotos
Game 1, Inning:123456789 RHE
Neuenburg Atomics2006002 10161
Virngrund ELKS0400010 581
Game 2, Inning: 123456789 RHE
Neuenburg Atomics0003210 682
Virngrund ELKS3000000 323

26. SEPTEMBER 2021 - 2. BUNDESLIGA - 13:5 WIN - 6:3 WIN

Alles geboten beim Auswärtsspiel gegen Heidelberg.

Heidelberg (eb). Homeruns, Debüts, knappe Plays – die ELKS gewinnen zwei unterhaltsame und abwechslungsreiche Spiele gegen die Heidelberg Hedgehogs. Mit 13:5 und 6:3 holen die Ellwanger Baseballer zwei Auswärtssiege.

An vielen Positionen spielten auch an diesem Spieltag neue Gesichter, da bei den ELKS teilweise Führungsspieler ausfielen. Daher war es schwierig abzuschätzen wie unangenehm sich die, im Hinspiel sehr starken, Heidelberger präsentieren würden.

HEH-ELL
Head First Slide auf die Heidelberger Homeplate. Gut für einen erfolgreichen Auswärtsspieltag mit zwei Siegen (Foto: Rainer Schiele) Mehr Fotos

Im ersten Spiel zeigten die ELKS jedoch wenig Zweifel und konnten oft durch harte Schläge auf Base kommen. Kombiniert mit gutem Baserunning war es den ELKS möglich, gleich im ersten Durchgang zu punkten und dies auch über das komplette Spiel zu wiederholen.
Offensives Highlight war im ersten Spiel ein Homerun von Jonathan Conzelmann, der zwei Runs erzielte. Auf der anderen Seite half ein neu zusammengemischtes Infield in der Defensive den Gegner weitestgehend vom punkten abzuhalten. Chris Bertuch, Alexander Wanzek und Emil Behr konnten jeweils zwei Basehits erzielen und somit zu den 13 Zählern beitragen.

Game 1, Inning:123456789 RHE
Virngrund ELKS2203024 13112
Heidelberg Hedgehogs0100310 596

Im zweiten Spiel kamen Chris Thier, Claudius Schiele und Yannic Masri direkt von Anfang an zum Zug und alle drei sollten in diesem Spiel zeigen, welch großen Anteil sie zum Erfolg tragen: Chris Thier machte mit einem tollen Wurf aus dem Rightfield zur Homeplate ein wichtiges Aus und hielt somit die Heidelberger von weiteren Punkten ab.

Claudius Schiele leistete defensiv an der zweiten Base ganze Arbeit und machte mit Jonas Vaas im Middle-Infield einen tollen Job. Yannic Masri konnte in seinem Bundesligadebüt gleich einen tollen Basehit an der Rightfield-Line erzielen – Gratulation dazu!
Dazu kam auch in diesem Spiel ein Homerun von Jonas Vaas, der damit Zählbares für die ELKS im zweiten Inning eröffnete.

Auf dem Pitchers Mound war es Johannes Jakob, der alles in seiner Macht stehende tat, um das gesamte Spiel unter Kontrolle zu halten. Erst im siebten Inning beim Stand von 3:3 wechselten die ELKS zu Alexander Wanzek, der eine gefährliche Situation entschärfen konnte und die ELKS so ins Extra Inning führte.
Darin erreichte Johannes Jakob das erste Base und wurde vom Pinch Runner Andreas Eppler abgelöst, der auch gleich den wichtigen vierten Run für die ELKS erzielen konnte. Durch gutes Baserunning konnten die ELKS zum 6:3 Endstand erhöhen und verhinderten im Rückschlag auch weitere Runs der Heidelberger.

Game 2, Inning: 123456789 RHE
Virngrund ELKS02100003 693
Heidelberg Hedgehogs21000000 3106

Nach diesem Spiel stehen die ELKS also weiter auf Tabellenplatz 2 in der 2. Bundesliga Süd. Es folgen nun noch Spiele gegen Heidenheim, am Mittwoch den 29. September, gegen Augsburg (auswärts) am 2. Oktober und gegen Neuenburg am 10. Oktober zuhause zum letzten Heimspiel.
Bericht: Emil Behr.

25. september 2021 - slowpitch-softball-turnier

Softball-Turniertag in Ellwangen

Ellwangen (ph). Am 25. September fand an der ehem. Kaserne der erste Softball-Turniertag der Virngrund ELKS statt. Bei bestem Herbstwetter erwartete das Heimteam die sehr sympathischen Gäste aus Aalen und Heidenheim. Von allen Seiten wurde unser "provisorisch" hergerichteter Baseball- und Softballplatz gelobt. Vor allem die Ruhe hier und das so schön im Grünen gelegene Feld hatte es den allermeisten Spielern angetan.

ELL-AAL-HDH
Mixed-Softballturnier am 25. September gegen Aalen und Heidenheim. (Foto: Rainer Schiele) Mehr Fotos

Zum Turnier selbst:
Im ersten Spiel des Tages trafen die ELKS auf die Kocherstädter aus Aalen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit vielen schönen Hits und gelungenen Aktionen in der Verteidigung.
Vor allem die beiden Kraftpakete aus dem "hohenlohischen" Crailsheim, Marco und Alex, wechselten sich ab im Schlagen der Bälle über die Spielfeldbegrenzung. Aber auch die Strikers standen dem nicht nach. Angeführt von ihrer Coachin und Powerhitterin Anni, sowie Mike und andere Schlagtalente bei Aalen, zelebrierten ein ums andere Mal weite Homeruns.
Am Ende des Spiels gewannen die Strikers knapp mit 14:10 Runs.

Im zweiten Spiel des Tages unterlagen dann aber die Aalener gegen die Heideköpfe mit 32:25. Diese Niederlage resultierte wahrscheinlich an den doch hohen Temperaturen und dem schon langen Aufenthalt auf dem Feld.

Nach diesem Spiel folgte dann eine so genannte Mittagspause, bei der sich die Spielerinnen und Spieler an dem genialen und leckeren Catering, das unsere Claudi vorbereitet hatte, satt essen konnten. Das letzte Spiel des Tages hieß dann Heideköpfe gegen die ELKS:

In jedem Inning wurde von beiden Seiten fleißig gepunktet. Auch hier wieder viele Homeruns und tolle Feldaktionen. Großes Lob an unseren Pitcher Helmut, der fast im Alleingang zwei komplette Spiele an diesem Tag durchgepitcht hatte. Am Ende konnten die ELKS dann doch glücklich mit 24:21 gewinnen.
Alle Beteiligten waren am Schluss mit diesem Turniertag hoch zufrieden und sich darin einig, so etwas öfter zu wiederholen.
Bericht: Peter Hunke.

5. September 2021 - Herrenliga - 12:1 WIN

Die 2. Mannschaft wird Meister in der BW-Liga 1

Ellwangen (eb). Die ELKS gewinnen auch das zweite Spiel gegen Heidenheim 3 mit 12:1 und freuen sich somit über einen gelungenen Abschluss der Saison 2021. Viele Spieler absolvierten ihre erste aktive Saison mit den ersten Pflichtspielen.

Auch die zweite Garde der ELKS konnte beweisen, dass sie jederzeit gefährlich sein kann: Direkt zu Beginn des Spiels startete die Punktejagd und sollte so schnell nicht aufhören. Besonders hervorzuheben ist dabei das zweite Inning – durch Basehits von Chris Thier, Ramona Reeb, Leopold Behr und Patrick Gröger wurde insgesamt siebenmal gepunktet und so konnte schon ein ordentliches Polster auf die Heidenheimer aufgebaut werden.

ELL2-HDH3
Meisterinnen und Meister 2021: Die zweite Mannschaft der Virngrund ELKS, das Ellwanger Team in der "Herrenliga" Baden-Württemberg. (Foto: elk)
Meisterinnen und Meister 2021: Die zweite Mannschaft der Virngrund ELKS, das Ellwanger Team in der "Herrenliga" Baden-Württemberg. (Foto: elk)

Maßgeblich am Sieg beteiligt waren auch die Mädels im Ellwanger Team - mit vier Frauen im Kader sind die ELKS nämlich als absolutes Mixed-Team vor den circa 40 Zuschauern an den Start gegangen. Eine davon, Theresa Pfisterer spielte erstmals an der dritten Base und konnte auch gleich den ersten Ball zu ihr verwerten und ein "Aus" erzeugen.
Später im Spiel sollte es Ramona Reeb sein, die gekonnt durch ein Flyout einen Heidenheimer Spieler vom punkten abhielt. Harte Kontakte in der Offensive machten auch den gegnerischen Pitchern das Leben schwer.

Inning:123456789 RHE
Heidenheim 30000010 122
Virngrund ELKS 2171120- 1291

So hatten es die zwei "Behrenbrüder", Emil und Leopold Behr, auf dem Pitchers Mound leicht, in Zusammenarbeit mit Pascal Handschuh als Catcher, das gegnerische Offensivspiel über weiteste Wege zu kontrollieren. Zwar wehrten sich die Heidenheimer noch einmal im siebten Inning, aber mehr sollte es nicht werden und das Spiel konnte bereits frühzeitig durch die Mercy-Rule beendet werden, und so freuen sich die ELKS jetzt über eine gelungene Meisterschaft.

Es spielten Ramona Reeb, Yannic Masri, Leopold Behr, Pascal Handschuh, Chris Thier, Emil Behr, Lena Riethmüller, Theresa Pfisterer, Marko Kenezevic, Ludwig Behr.
Bericht: Emil Behr.

unterstützt von platin partner - varta ag

VARTA wird Platin-Partner des TSV Ellwangen.

Ellwangen, 11. August 2021 (jg). Das Technologieunternehmen VARTA baut seine Kooperation und Partnerschaft mit dem TSV 1846 Ellwangen e.V. aus.
Besonders im Vordergrund steht die Förderung der Jugendarbeit im Breiten- und Leistungssport. Das Streben nach Spitzenleistungen verbindet die beiden Partner miteinander, ebenso wie ein hohes Engagement für die Gesellschaft.

Zahlreich sind die Abteilungen des TSV Ellwangen, ähnlich wie das VARTA-Produktportfolio. Die Speerspitze bilden die Baseballer (2. Bundesliga) und die Volleyball-Abteilung (Regionalliga), welche sich über konsequente Jugendarbeit in den Leistungsbereich vorgearbeitet haben. Nicht nur die Wettkampfsport-Mannschaften stehen im Zeichen der Partnerschaft, sondern auch die zahlreichen Breiten- und Gesundheitssportabteilungen.

platinpartner
Ab 2021 gemeinsam in die Zukunft: TSV Marketingleiter Julius Gaugler, VARTA CEO Herbert Schein und Günther Haas, 1. Vorsitzender TSV (Foto: privat)
Ab 2021 gemeinsam in die Zukunft: TSV Marketingleiter Julius Gaugler, VARTA CEO Herbert Schein und Günther Haas, 1. Vorsitzender TSV (Foto: privat)

"Wir freuen uns, die Partnerschaft mit dem TSV Ellwangen intensiv weiter zu führen und damit auch eine 175-jährige Vereinstradition mit zu unterstützen und weiter aufrecht zu erhalten. Ich weiß, dass viele unserer Mitarbeiter aktiv im Verein tätig sind oder als Fans die Sport-Events begleiten. Umso schöner ist es, dass VARTA und der TSV Ellwangen miteinander verbunden sind.” – Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender VARTA AG.

Im Jubiläumsjahr 2021 ist diese Partnerschaft zwischen der VARTA und dem TSV Ellwangen ein wichtiger Meilenstein in der Vereinsgeschichte:

"Die Gemeinschaft der Sportlerinnen und Sportler steht beim TSV seit 175 Jahren im Mittelpunkt. Ob sportliche Spitzenleistungen oder das regelmäßige Sporttreiben in der Gruppe – die variantenreichen Abteilungen zeichnen unseren Ellwanger Turn- und Sportverein besonders aus. Die Brücke zwischen Wirtschaft und Sport möchten wir bauen. Moderne Arbeitgeber bieten den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern attraktive Möglichkeiten sich fit und gesund zu halten – dort möchten wir als Partner der VARTA ansetzen und unterstützen", so der 1. Vorsitzende Günther Haas.

Steckbrief zur VARTA AG:
Die VARTA AG ist ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz im baden-württembergischen Ellwangen.
Kerngeschäft Batterietechnologien
Hauptsitz VARTA-Platz 1, 73479 Ellwangen
Arbeitnehmer­anzahl ca. 1.300 Beschäftigte am Standort Ellwangen, ca. 4.600 Beschäftigte weltweit
Vorstands­vorsitzender Herbert Schein
Stellenangebote Varta Karriere

read more...


spielplan


2. bl games

 

NAV