VIRNGRUND ELKS | BASEBALL 2. BUNDESLIGA | ELLWANGEN

STARTSEITE | WELCOME

saisonstart 2.4.23

wintertraining

jugend.
winter.
mi., 18 - 20 uhr, pg halle

1. + 2. mannschaft.
winter.
mo., 20.30 - 22 uhr,
do., 20 - 22 uhr, rundsporthalle

softball.
winter.
mi., 20 - 22 uhr, pg halle

[alle termine]


SEPTEMBER 2022 - 2. MANNSCHAFT - BEZIRKSLIGA

2. Mannschaft beendet die Saison 2022

Ellwangen (eb). Mit 5 Siegen und 3 Niederlagen beendet die 2. Mannschaft die Saison 2022 und schließt somit mit einer positiven Bilanz ab. Die Trainer Chris Thier und Emil Behr können auf eine Saison mit vielen Veränderungen zurückblicken und gleichzeitig auf große Entwicklungsschritte in der kommenden "Off-Season" hoffen.

2nd_group
Goodbye, Bezirksliga 22 - Die 2. Mannschaft verabschiedet sich in die Winter-Trainingspause. (Foto: elk)
Goodbye, Bezirksliga 22 - Die 2. Mannschaft verabschiedet sich in die Winter-Trainingspause. (Foto: elk)

Das 3-3-3-System sollte für die 2. Mannschaft das Leitende der Saison 2022 werden:
3 Juniorenspieler, 3 Herrenspieler, 3 Damenspielerinnen. Ungefähr so ließ sich jede Startaufstellung im vergangenen Jahr zusammenfassen – was das Team schon von vornherein im Baseball Deutschland und darüber hinaus einzigartig machen dürfte.

Ein Team mit solch großer Vielfalt soll so erst einmal zusammenkommen. Wenn neben den unterschiedlichen Motiven den Sport zu betreiben, noch ein gemeinsamer Nenner gefunden werden kann befindet man sich bereits auf einem tollen Weg aus einzelnen Spielerinnen und Spieler ein Team zu machen. Als Grundlage dafür dienten neben den Spieltagen in der Bezirksliga das Freitagtraining von 18 – 20 Uhr.

Innerhalb eines Jahres war es möglich die sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern und gleichzeitig allen Spielerinnen und Spielern den Raum zu ermöglichen Erfahrungen auf dem Spielfeld zu sammeln. Erfahrene Spieler aus der 2. Bundesliga konnten mehr Routine auf neuen Positionen erlernen und gleichzeitig als Führungsspieler agieren. Patrick Gröger, Leopold Behr, René Armbruster, Pascal Handschuh, Chris Bertuch, Chris Thier, Alexander Wanzek, Emil Behr halfen dem Team neben dem Spielfeld, aber auch als Richtungsweiser, Pitcher etc. auf dem Spielfeld.

Junge Spieler und Spielerinnen hatten viel Zeit sich in den Sport "reinzufuchsen" und wurden inzwischen ALLE in der 2. Bundesliga eingesetzt (Theresa Pfisterer, Ludwig Behr, Claudius Schiele, Yannic Masri) – alle U18. Als Kern der Mannschaft und des Trainings haben alle vier einen bemerkenswerten Fortschritt, sowohl spielerisch als auch menschlich, in einem Jahr vollbringen können und werden in den kommenden Jahren zu einem immer wichtigeren Teil des Vereins werden.

Die erwachsenen Spielerinnen und Spieler der 2. Mannschaft vollendeten dann das "Paket", das diese Mannschaft zu einem tollen Erlebnis, auch für die Zuschauer machen sollte. Lena Riethmüller, Pauline Einfeld, Jule Einfeld, Judith Kreidler, Marco Häcker, Alexander Erlach, Benjamin Strehle, Nils Einfeld, Marko Knezevic und Andi Eppler – alle aus völlig verschiedenen Lebenssituationen und vor allem mit sehr unterschiedlich langen Baseballkarrieren – hatten (hoffentlich), an insgesamt acht verschiedenen Spieltagen, Grund zum Lachen und viele tolle Erfahrungen im und um den amerikanischen Ballsport.

Eine Saison, die mit zwei Niederlagen startete, als man noch gar nicht so genau wusste, wie man überhaupt miteinander spielen sollte, wurde durch sehr viele einzelne Momente am Ende zu einem großen Ganzen. Man erinnere sich nur an das Heimspiel gegen die Göppingen Green Sox, in dem Yannic Masri einen Base-clearing-Double an den Zaun gehauen hat.
Gleichzeitig konnten Leopold Behr und Chris Bertuch auf dem Pitchers Mound brillieren. Nils Einfeld, Lena Riethmüller, Pauline Einfeld - alle mit ihren ersten Basehits in wichtigen Spielsituationen. Einige Bunts von Theresa Pfisterer, Double Plays, großartige Einwechslungsperformances und gnadenlose Closing-Appearances von Patrick Gröger später kann die zweite Mannschaft in eine Winterpause gehen und man darf gespannt sein, was sich nächstes Jahr aus dem Potenzial entwickelt.

Ein großer Dank gilt außerdem noch allen Helferinnen und Helfern an Heimspieltagen, Umpiren, Scorern, Fahrerinnen und Fahrern sowie Johannes Jakob, Bernd Schmidt und Kai Leiter für tatkräftige Unterstützung im Training und an den Spieltagen.
Vielen Dank und liebe Grüße an das gesamte Team wünscht Coach Behr.
Bericht: Emil Behr.

tsv ellwangen - hauptsponsor - vri gmbh

VRI GmbH ist neuer Hauptsponsor des TSV Ellwangen.

Ellwangen (jg). Der TSV 1846 Ellwangen wird in den kommenden drei Jahren von der VRI GmbH unterstützt. Unter dem Slogan „Energy performs our Club“, möchte der TSV mit der VRI GmbH den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen.

hauptsponsor
Ralf Isermeyer von VRI und TSV Vorstand Hans Frank präsentieren ein neues TSV Trikot (Foto: tsv)
Ralf Isermeyer von VRI und TSV Vorstand Hans Frank präsentieren ein neues TSV Trikot (Foto: tsv)

Leistung und Leidenschaft zeichnet die VRI GmbH aus - ebenso den TSV. Individuelle Batterieassemblierungen und Elektronikentwicklungen bietet die VRI GmbH ihren Kunden an. Angepasst auch das Engagement von Ralf Isermeyer. Er war selbst jahrelang Trainer und Betreuer im TSV und kennt den Verein sehr gut. Als TSV-Mitglied ist Isermeyer bestrebt den Verein und die VRI GmbH weiterzubringen.

read this story

Statement von Ralf Isermeyer:

"Mit großer Begeisterung verfolge ich die Spiele vom TSV Ellwangen und sehe mit Freude wie sich der Verein entwickelt.
Als geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens in Ellwangen trägt man Verantwortung für seine Mitarbeiter und für die Region in der man tätig ist. Gerade in Zeiten von Umbruch ist Zusammenhalt und Unterstützung wichtiger denn je. Seit mehreren Jahren unterstützen wir den TSV Ellwangen.
Dieser Verantwortung bewusst, haben wir uns für ein 3-jähriges Engagement entschieden. Wir hoffen, dass unser Beitrag dem TSV Ellwangen Planungssicherheit für die kommenden Jahre gibt."

Nur über die Gemeinschaft werden beide Organisationen in Zukunft erfolgreich sein. Für die Region Ellwangen möchten beide Parteien Arbeitnehmer und Sportler gleichermaßen ansprechen. Nicht nur der Wettkampfsport steht im Zeichen der Partnerschaft, sondern vor allem die zahlreichen Breiten- und Gesundheitssportabteilungen. Die Förderung des Gesamtvereins liegt den Beteiligten besonders am Herzen.

"Wir freuen uns sehr, dass die VRI GmbH den TSV als Hauptsponsor unterstützt. Durch das Engagement von Ralf Isermeyer können wir den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Die Zukunft des TSV 1846 Ellwangen liegt in seiner Geschlossenheit. Alle Abteilungen und unsere Partner ziehen an einem Strang. Das stimmt mich positiv für die Zukunft",
so der 1. Vorsitzende Hans Frank.

Steckbrief zur VRI GmbH:
Die VRI GmbH ist ein Ellwanger Unternehmen und bietet internationalen Kunden individuelle Batterie- und Entwicklungsleistungen im B2B-Markt an. Die VRI GmbH denkt visionär und richtet ihr Handeln an einer langfristigen Erfolgsperspektive aus.
Kerngeschäft Batterie-Technik- und Elektronikentwicklung
Hauptsitz Wilhelm-Maybach-Str. 4, 73479 Ellwangen-Neunheim
Arbeitnehmer­anzahl ca. 50 Beschäftigte am Standort Ellwangen
Geschäftsführer Ralf Isermeyer (CEO)
Stellenangebote Website der VRI GmbH

1. OKTOBER 2022 - SLOWPITCH-SOFTBALL - TURNIER

ELKS beim Slowpitch Ostalb-Turnier

Aalen (ph). Am Samstag, dem 1. Oktober fand in Aalen einmal mehr das beliebte Ostalb-Turnier mit den Teams aus Aalen und Heidenheim statt.
Gleich zu Beginn trafen die Elks auf das Team der Heidenheim Heideköpfe. Ihre Premiere im Team hatten Outfielderin Judith Kreidler und Catcher Oliver Beck. Und die machten ihre Sache richtig gut:

selfie
Have a break and have fun - Das Ellwanger Softballteam beim Aalener Turnier (Foto: elk) Mehr Fotos

Unterstützt durch harte Schläge ins Feld von Johannes Kohler, Christoph Häußler und Oliver Mendler, klug gelegte Bunts durch Lena, Sonja und Laura konnten doch einige Punkte vorgelegt werden. Unser Pitcher-Urgestein Helmut Fischer ließ nichts anbrennen und brachte die gegnerischen Schlagleute ein ums andere Mal in Verlegenheit. Das Spiel endete zur Überraschung der Ellwanger mit einem 12:7 Erfolg.

Ganz anders dagegen das nächste Spiel gegen die Aalen Strikers. War man zu Beginn noch euphorisch, wiesen die jungen Aalener Schlagleute die Elks-Defense in ihre Schranken. Gegen diese harten und platzierten Schläge war kein Kraut gewachsen. Zum Ende des fünften Innings sah man sich mit 4:15 im Hintertreffen. Doch ein Aufbäumen im letzten Inning brachte doch noch ein kosmetisch ansehnliches 18:13 für Aalen.

Auch Heidenheim hatte gegen Aalen keine Chance und verlor auch das zweite Spiel mit 15:7. Alles in allem waren die drei Teams sehr zufrieden mit diesem sportlichen Turniertag und der Tenor war, dieses auf jeden Fall im nächsten Jahr zu wiederholen.
Bericht: Peter Hunke.

17. SEPTEMBER 2022 - JUGEND-LANDESLIGA - 7:0 WIN

Dritter Sieg in Folge für die Jugend

Aichelberg (kl). Letzte Woche noch bei 35°C irgendwo am Strand – heute Baseballspielen bei 9°C in Aichelberg. Die ELKS-Jugend ist in die Herbstrunde gestartet und rollt die Liga weiterhin von hinten auf. Allerdings zeigten sich die ELKS-Bats nach der langen Sommerpause ziemlich eingerostet, denn es gelangen lediglich 5 Hits in fünf Innings.

Aber auch wenn Trainer Kai Leiter die Durchschlagskraft der letzten Spiele schmerzlich vermisste, so zeigt das Verhältnis von Walks zu At Bats bei beiden Teams eine deutlich aggressivere Gangart des Ellwanger Nachwuchses. Der Ball hat halt einfach nicht oft genug das Loch gefunden. Lediglich Janik Beck zeigte mit einem Single und einem Double die gewohnte Power. Er dominierte auch als Pitcher und ließ in den ersten beiden Innings keinen Run zu.

Die ELKS erhöhten auf 11:0 bis Mitte des dritten Durchgangs, mussten dann aber selber neun Runs einstecken, da sich die Ellwanger Pitching Truppe und der Plate Umpire nicht auf eine gemeinsame Strike Zone einigen konnten. Daran konnte auch Relief-Pitcher Ferdinand Schiele nichts ändern – der dritte Strike kam nicht. Schließlich ging es mit einer 15:11- Führung ins letzte Inning, aber Geschichte wiederholt sich. Nach zwei schnellen Aus wollte das dritte nicht kommen, bis nach über drei Stunden Spielzeit der letzte Run zum 15:16 der Aichelberg Indians die Home Plate querte.

Das Spiel wird dennoch mit 7:0 für die ELKS gewertet, da Aichelberg aufgrund Spielermangel zwei ältere Juniorenspieler einsetzen musste, von denen einer allein drei der fünf Aichelberger Hits für sich verbuchte. Sehenswerte Aktionen gab es dennoch zur Genüge, unter anderem zwei Double Plays, die von Shortstop Ian Soos und Centerfielder Justus Behrend jeweils durch großartige Catches eingeleitet wurden. In den noch ausstehenden drei Partien können die ELKS in der Tabelle noch ordentlich Boden gut machen. Die nächste Chance bietet sich am kommenden Sonntag mit einem Double Header zuhause am Hungerberg-Baseballfeld.

ELKS-Jugend: Ian Soos, Ferdinand Schiele, Janik und Julian Beck, Helene Behr, Maxi Pfisterer, Juan Rojo Calvo, Rachelle Bonnieu, Leo Greiner, Luke und Levin Rößler, Ruslan Zubets und Justus Behrend.
Bericht: Kai Leiter

Linescore:

Inning:123456789 RHE
Virngrund ELKS50631 7 (15)50
Aichelberg Indians00925 0 (16)52

10. SEPTEMBER 2022 - 2. BUNDESLIGA - 21:2 WIN - 9:10 L

Licht und Schatten für die ELKS in Augsburg.

Augsburg (ks). Am Wochenende waren die Virngrund ELKS bei den Augsburg Gators zu Gast. Die Spiele endeten mit den Spielständen von 21:2 für die ELKS und 10:9 für das Team aus Augsburg.

XX-YY
Nachdem die ELKS in Spiel 1 mächtig Hits und Runs verteilten, mussten sie sich im zweiten Spiel mit einem Punkt Unterschied Augsburg geschlagen geben.
(Archivfoto: Rainer Schiele)
Nachdem die ELKS in Spiel 1 mächtig Hits und Runs verteilten, mussten sie sich im zweiten Spiel mit einem Punkt Unterschied Augsburg geschlagen geben.
(Archivfoto: Rainer Schiele)

Die TSV-Baseballer waren nach zwei Siegen gegen Fürth hoch motiviert und begannen das erste Spiel offensiv und kamen gleich richtig gut in Fahrt:
Sofort konnten die ersten drei Schlagmänner der ELKS Hits erzielen, aber auch das restliche Line-Up war in Stimmung und somit kamen im ersten Inning vier Punkte nach Hause. Jonathan Conzelmann als Pitcher für Ellwangen konnte die Schlagmänner der Gegner gut in Schach halten und ließ über insgesamt vier Innings nur zwei Punkte zu und zeigte erneut eine gute Leistung.

Die TSV-Mannschaft wollte sich aber auf den ersten vier Runs nicht ausruhen und legte im darauf folgenden Spielabschnitt nach. Man brachte viele Läufer auf Base und konnte sie durch Hits und weite Schläge schließlich nach Hause bringen. Unglücklicherweise musste der gute Lauf der Ellwanger aufgrund zu starken Regens unterbrochen werden. Doch nach knapp einer Stunde konnte schließlich weiter gespielt werden:
Inzwischen stand es 13:1 für Ellwangen, es ging aber noch weiter. Auch in Offensive Nummer drei konnten die ELKS erneut punkten und auf 15:1 erhöhen. Im letzten Inning machten die Schläger der Ellwanger erneut Krach und mit Läufern auf Base und vereinzelten Hits konnten sechs weitere Zähler verbucht werden, was zu einem 21:2 Sieg für die ELKS führte.

Für Spiel 2 bekam Johannes Jakob den Ball, fand gut ins Spiel und ließ in den ersten drei Innings keinen Run der Augsburger zu. Die Offensive der ELKS hingegen tat sich zu Beginn des Spiels etwas schwerer und konnte im zweiten Durchgang mit Hits von Nik Hallek und Patrick Gröger einen Run erzielen.
Nach drei gespielten Innings stand es 1:0 für die ELKS, doch die Gäste konnten im anschließenden Spielabschnitt durch Läufer auf Base und Hits einige Punkte erzielen. Währenddessen gab es auch einen Wechsel auf dem Mound bei den ELKS.
Für Johannes Jakob kam Emil Behr, der die Gäste vorerst gut in Schach halten konnte. Plötzlich erwachte die Offensive der ELKS und mit vielen Läufern auf Base und Hits von René Armbruster, Nik Hallek, Patrick Gröger und Pascal Handschuh konnten vier Runs erzielt werden. Zwischenstand war 6:5 für die Gastgeber, es blieb also spannend.

Dem TSV gelang dann im darauf folgenden Inning der Ausgleich zum 6:6. Im letzten Inning lieferten sich dann beide Teams ein packendes "Battle".
Die ELKS legten zwar vor und konnten durch viele Läufer auf Base und erneuten Hits insgesamt drei Runs erzielen und gingen nochmal in Führung.
Aber der "Winning Run" fiel schließlich für die Augsburg Gators in deren letzten Offensive zum 10:9 Endstand. Ein bitteres Ende für das Team aus Ellwangen.
Bericht: Konstantin Schiele.

Linescore:

Game 1, Inning:123456789 RHE
Virngrund ELKS4926 21170
Augsburg Gators1001 267
Game 2, Inning: 123456789 RHE
Virngrund ELKS0100413 9162
Augsburg Gators0006004 10103

4. SEPTEMBER 2022 - 2. BUNDESLIGA - 5:4 WIN - 3:1 WIN

Doppelerfolg der Virngrund ELKS gegen Fürth Pirates.

Ellwangen (ks). Am Sonntag war es wieder Zeit für Baseball und die Virngrund ELKS empfingen die Fürth Pirates. Die Spiele endeten mit 5:4 und 3:1 für die ELKS. Sponsor dieses Spieltages war die Firma VARTA AG, Platin-Partner des TSV Ellwangen, und der First Pitch wurde von Rainer Hald (CTO) geworfen. Gegen 12 Uhr konnte es bei gutem Wetter für die etwa 40 Zuschauer und beide Teams losgehen:

Für Spiel 1 startete als Werfer wieder Jonathan Conzelmann, der in seinen sieben Innings eine sehr gute Leistung abrufen konnte. Den Gästen aus Fürth gelang bereits im ersten Inning direkt ein Punkt, auf welchen aber die ELKS, ebenfalls in ihrer ersten Offensive, mit Läufern auf Base und einem weiten Schlag von Leo Behr mit einem Run antworten konnten.

ELL-FUR
Furioses Ende von Spiel 1 im Ellwanger Ballpark: Emil Behr schießt mit seinem letzten Basehit den Winning Run über die Platte. (Foto: Stephan Behr) Mehr Fotos

Der nächste Führungswechsel kam dann im vierten Spielabschnitt erneut für das Team aus Franken. Doch auch die Ellwanger ELKS fanden Spaß am Schlagen und brachten Läufer auf Base, die durch einen Hit von Alexander Wanzek nach Hause kamen und es stand nun 3:2 für die ELKS.

Im siebten Inning gelang es den Pirates den Ausgleich zu erzielen und somit blieb es weiterhin spannend. In der achten Offensive der ELKS gelang Nik Hallek ein Home Run; bereits sein zweiter in den letzten zwei Spieltagen und somit auch der Saison, der den Ellwangern auf spektakuläre Weise die Führung brachte.

Auch die Werfer wechselten im achten Spielabschnitt und für Jonathan Conzelmann übernahm nun Johannes Jakob. Den Fürth Pirates gelang es abermals den Anschluss zu finden und somit ging das Spiel für beide Teams in die Verlängerung:

Auf den Mound kam nun Alexander Wanzek, der keinen Punkt zuließ und dadurch die ELKS im Spiel hielt. Im zehnten Durchgang gelang es letztendlich den Virngrund ELKS durch Emil Behr den Siegpunkt zum 5:4 zu erzielen.

In Spiel 2 kam Leopold Behr als Pitcher und ließ in drei geworfenen Innings nur einen Run der Gegner zu. Die ELKS konnten im dritten Spielabschnitt durch ein Triple von Emil Behr den Ausgleich erzielen und es kam zum Zwischenstand von 1:1.

Ein erneutes Spiel auf Augenhöhe nahm in Offensive fünf der TSV-Mannschaft eine Wendung:
Die ELKS brachten viele Läufer auf Base und kamen durch einen Hit-by-Pitch von Leopold Behr und einem Hit von Nik Hallek nach Hause. Für das Team aus Ellwangen übernahm im vierten Inning Alexander Wanzek den Ball und ließ durch eine sehr gute Leistung nichts mehr anbrennen. Es blieb bei einem Spielstand von 3:1 und somit war es der zweite Sieg des Tages für die ELKS.

TSV Ellwangen: Jonathan Conzelmann, Jonas Vaas, Patrick Gröger, Emil Behr, Leopold Behr, Ludwig Behr, Claudius Schiele, Nik Hallek, Alexander Wanzek, Theresa Pfisterer, Johannes Jakob, Yannik Masri, Pascal Handschuh, René Armbruster.
Bericht: Konstantin Schiele

Linescore:

Game 1, Inning:12345678910 RHE
Fürth Pirates1001001010 4101
Virngrund ELKS1002000101 5130
Game 2, Inning: 123456789 RHE
Fürth Pirates0100000 160
Virngrund ELKS001020- 381

29. Juli / 5. August 2022 - Ferienprogramm

Mehr als 20 Kids beim Ferienprogramm der ELKS

Ferienprogramm22
Ellwangen (ph). Am 29. Juli und 5. August trafen sich insgesamt mehr als fünfunddreißig sportbegeisterte Kids zu Probetrainings auf dem Baseballfeld am Hungerberg der Virngrund Elks. Im Rahmen des Ellwanger Ferienprogramms 2022 unterstützen die Baseballer des TSV Ellwangen das Jugendzentrum mit zwei Baseball-Angeboten für 8 bis 12-jährige Kinder.
Nach Begrüßung der Jugendlichen durch Abteilungsleiter Peter Hunke wurde gleich mit "Baseball 5", einer vereinfachten Straßenversion des klassischen Baseballspiels, den jungen Teilnehmern die Faszination für diese Ballsportart näher gebracht.
An vier Stationen wurde Schlagtechnik mit Unterstützung von Jule und Pauli Einfeld, Rainer Schiele und Ludwig Behr ausgiebig trainiert. Und dann wurde es ernst: In einem Abschlussspiel konnten dann die Kids ihr Erlerntes mit richtigen Baseballschlägern zeigen und umsetzen. Der Spaß und die Freude an dem Sport war allen anzumerken und bei der Verabschiedung waren sich viele darin einig, dass sie wieder beim TSV Ellwangen vorbeikommen. (Foto: rsc) Mehr Fotos

unterstützt vom tsv hauptsponsor vri gmbh

read more...


2. bl games 23

 

NAV