VIRNGRUND ELKS | BASEBALL 2. BUNDESLIGA | ELLWANGEN

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

KEIN PRÄSENZTRAINING IM NOVEMBER!

INTERNET-HOMETRAINING ONLINE!
IMMER DIENSTAG U. DONNERSTAG

19 - 20.30 uhr: meldet euch bei coach kai.

2. BUNDESLIGA SÜD
EINTEILUNG 2021

Augsburg Gators
Ellwangen Virngrund Elks
Heidelberg Hedgehogs
Heidenheim Heideköpfe 2
Mannheim Tornados 2
Neuenburg Atomics
Stuttgart Reds 2

DBV 2020-10-31


11.11.2020 - Brennpunkt Internet - Neuland

Ein Akt sinnloser Gewalt - Frustrierte Bundesligisten demolieren Einrichtung!

Ellwangen (red): Mutmaßlich aus Frust über fehlende Trainingsmöglichkeiten und die total ins Wasser gefallene Baseballsaison 2020 ist es unter offenbar corona-resistenten und seit Monaten unter teils erbärmlichen Bedingungen kasernierten jungen Erwachsenen zu tumultartigen Szenen gekommen:

webex
Videobeweis: In beispielloser Wut drischt der Hauptverdächtige Herbert K. (Name geändert) mit einem stumpfen Gegenstand auf die am Boden liegenden Personen ein. Die Aufsichtspersonen (links und rechts im Bild) sind der Situation nicht gewachsen und schauen untätig zu. (Foto: elk)

Am Dienstag fand die Situation ihren vorläufigen traurigen Höhepunkt:
Wie aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle aus dem näheren Umfeld zu erfahren war, wurde bei diesem feigen Angriff nicht nur einiges an Kellerinventar verwüstet, vielmehr könnte es unbestätigten Gerüchten zu Folge auch zu Personenschäden gekommen sein.

Wie unser Bild zeigt, soll ein jüngerer Mann, der zudem keinen Mund- und Nasenschutz trug, mit einem nicht näher bezeichneten stumpfen Gegenstand mehrfach auf am Boden liegende Personen eingeschlagen haben.
Der Abteilungsrat bedauert diesen Vorfall außerordentlich und äußerte sich ob dieser schlimmen Verfehlung sehr empört!

In diesem Sinne: Stay alert for fake news and join the Elks' Internet Practice!

27. Juli 2020 - Freizeit-Softball - Aalen

Nach 4 Monaten der erste WIN.

soft20aa

Aalen (ph): Am 27. Juli fand in Aalen ein Softball-Blitzturnier statt: Vertreten waren natürlich die Softballer der Elks, Aalen Strikers und der Heidenheim Heideköpfe.
Im ersten Spiel konnte Heidenheim die Elks im Nachschlagrecht mit 7:6 besiegen. Gegen Aalen ließen die Elks mit 3:0 nichts anbrennen. Wenn man bedenkt dass seit vier Monaten kein Training stattfinden konnte, hat das Ellwanger Softballteam eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt. Auch die mitgereisten Fans aus der Baseball-Herrenmannschaft waren hoch beeindruckt vom Kampfgeist und denken auch schon über einen Wechsel in den Softball-Slowpitch-Bereich nach. (Foto: elk)

8. Juli 2020 - Freizeit-Softball - Hungerberg

Nach 4 Monaten Pause - Softballteam wieder am Start!

soft20

Der alte Platz eine Ruine - dann noch Corona... Nach vier langen Monaten Trainingspause hält das Ellwanger Barbecue-Team am Hungerberg die besten Plätze besetzt.
Also dann: Mitmachen, mitbauen, mitfeiern! (Foto: elk)

3. Juli 2020 - shutdown

die saison 2020 fällt in ellwangen aus!

Ellwangen hat alle vier Teams zurückgezogen.
3. Juli 2020: Nachdem die Verbände DBV und BWBSV es nach eingehender Beratung den Vereinen freigestellt hatten, sich aus dem während der Corona-Pandemie nur unter sehr speziellen Bedingungen angelaufenen Ligabetrieb folgenlos zurückzuziehen, haben sich die Virngrund ELKS entschlossen, im Jahr 2020 nicht am offiziellen Spielbetrieb teilzunehmen!
Die nur schwer umzusetzenden Abstands-Regelungen für Spieler und Zuschauer sowie die unsicheren Platzverhältnisse in Ellwangen haben uns zu diesem Schritt bewogen.
Liebe Fans, es tut uns sehr leid - haltet uns bitte die Treue, wir sehen uns 2021!
Über eventuell stattfindende Freundschaftsspiele halten wir Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.
-Die Abteilungsleitung-

Juni 2020 - Grounds Crew - Hungerberg

ELKS müssen ausweichen - ein Provisorium von Profis mit schwerem Gerät.

Ellwangen (aes): Da der Umbau des Spielfeldes im Waldstadion in den Mühlen der Verwaltung weiter verzögert wird, steht die Baseballabteilung des TSV Ellwangen 2020 bislang ohne Trainings- und Spielmöglichkeit da.

her-ell-19
Ein felsenfester Mound und ein vorläufiges Spielfeld entstehen derzeit auf dem Hungerberg-Areal neben der ehemaligen Ellwanger Bundeswehrkaserne.
(Foto: elk) Mehr Fotos

Einzig zugute kommt dieser existenziell bedrohlichen Misere der noch ungewisse Beginn der normalerweise Ende März beginnenden Saison in den Baseball-Bundes- und Landesverbänden aufgrund der coronabedingten Kontakt-Beschränkungen und Veranstaltungs-Verbote.

Ein regulärer Spielbetrieb, wenn auch mit Einschränkungen, wird wahrscheinlich erst Mitte Juli bzw. nach den Sommerferien wieder möglich sein.
Die Virngrund Elks müssen die unklare Situation nutzen, um in Eigenleistung und bereits jetzt erheblichem finanziellen Aufwand eine vorläufige Trainings- und Spielstätte vorzubereiten. (Anfahrtsplan...)

Ein herzlicher Dank der TSV Vereinsführung ergeht an all jene Helfer und Sponsoren, die unsere Abteilung tatkräftig unterstützen! Die Elks bedanken sich beim TSV für die schnelle, unbürokratische Finanzspritze zur Bereitstellung von Material.

7. September 2019 - Verbandsliga - 13:7 WIN

Meisterschaft - ELKS steigen in die 2. Bundesliga auf!

Mit einem 13:7 Sieg über die Gammertingen Royals haben die Virngrund Elks des TSV Ellwangen die Verbandsliga-Meisterschaft perfekt gemacht und steigen mit zehn Siegen und nur zwei Niederlagen in die 2. Bundesliga auf!

her-ell-19
Das Ellwanger Meisterteam in Gammertingen, hintere Reihe: Jonathan Conzelmann, Marco Häcker, René Armbruster, Johannes Jakob, Patrick Gröger, Coach Johannes Schäffler. Vorne: Chris Thier, Bernd Schmidt, Emil Behr, Konstantin Schiele, Alex Wanzek, Tim Hunke, Leopold Behr. (Foto: schiele-grill)
Mehr Fotos

Am Samstag waren die Elks zu Gast bei den Royals in Gammertingen. In diesem letzten Saisonspiel standen alle Vorzeichen auf Meisterschaft. Aber dazu musste erstmal Gammertingen im eigenen Ballpark geschlagen werden.

Dementsprechend motiviert gingen die Elks im ersten Inning im Angriff zur Sache. Das erste "Big Play" gelang Patrick Gröger, als er mit seinem 2-RBI-Single Konstantin Schiele und Emil Behr nach Hause brachte.
Darauf konnten er und Jonathan Conzelmann ebenfalls punkten und die Elks mit 4:0 in Front bringen. Das beeindruckte Gammertingen scheinbar nicht allzu sehr. Die Royals übernahmen im Gegenzug mit 6 Hits und 6 Punkten die Führung. Nach diesem Anfangsfeuerwerk in der Offensive blieb das zweite Inning für beide Mannschaften ohne Zähler.

Im dritten Durchgang lieferte die Elks-Offensive wieder: Durch die Bank kamen die Elks auf Base. Dabei sind Emil Behrs 3-RBI-Triple und ein 1-RBI-Triple von Jonathan Conzelmann zu erwähnen. Mit sieben weiteren Punkten führten die Elks damit komfortabel mit 11:6. Gammertingen versuchte zwar nochmals ranzukommen, aber die Verteidigung um Starting Pitcher Emil Behr und ab dem sechsten Inning mit Alexander Wanzek auf dem Mound spielten das Spiel sicher herunter und ließen nur noch einen Punkt zu.
Der TSV Ellwangen konnte im Angriff noch im vierten Inning mit Alexander Wanzek und im sechsten Inning mit Konstantin Schiele jeweils einen Punkt hinzufügen. Das führte schließlich zum Endstand vom 13:7 und zur sicheren Meisterschaft in der höchsten Liga Baden-Württembergs.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Patrick Gröger, Marco Häcker, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Johannes Jakob, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Chris Thier, Tim Hunke und Bernd Schmidt. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks407101000  13143
Gammertingen Royals600100000 7 135

31. August 2019 - Verbandsliga - 17:9 WIN

Nur noch ein kleiner Schritt zur Meisterschaft

Mit einem 17:9 Sieg der TSV Virngrund Elks gegen die Heidelberg Hedgehogs wurde das Tor zur Meisterschaft weit aufgestoßen, da Ligakonkurrent Herrenberg am Sonntag in Freiburg patzte.

An diesem Samstag vertraute Trainer Johannes Schäffler auf den Nachwuchspitcher Leopold Behr auf dem Mound und musste aufgrund Urlaubszeit und Ausfällen auch im Feld einige Umstellungen durchführen.
In dieser Konstellation musste sich die Verteidigung der Elks erst zurechtfinden. Diese Findungsphase nutzte Heidelberg mit vier Runs im ersten Inning aus. Doch die Elks blieben cool und konnten im Angriff mit drei guten Schlägen von Patrick Gröger, Alexander Wanzek und Johannes Jakob vier Punkte zum Ausgleich erzielen.

Im zwoten und dritten Durchgang lief die Verteidigung der Elks besser und Ellwangen gab nur einen Zähler ab, doch zur Mitte des vierten Innings musste Trainer Schäffler reagieren und stellte Jonathan Conzelmann auf den Wurfhügel.
Im Gegenzug konnte der Ellwanger Angriff ständig dagegenhalten. Im zwoten Inning schlugen Tim Hunke und René Armbruster zwei weitere Doubles und mit einem weiten Opferschlag von Emil Behr zwei Punkte aufs Scoreboard.

Die Elks erarbeiteten sich im vierten Inning weitere drei Punkte zur 9:7 Führung. In diesem Kopf-an-Kopf-Rennen steckte Heidelberg nicht auf und machte jeweils einen Run im fünften und sechsten Durchgang. Da im fünften Inning Ellwangen mit Tim Hunke, René Armbruster und Emil Behr drei weitere Punkte erzielte, behielten die Elks die Führung.
Die Entscheidung fiel im siebten Durchgang, als Ellwangen keine Punkte zuließ und im Gegenzug mit mächtigen Schlägen fünf Zähler auf das Scoreboard hämmerten. Patrick Gröger erlief sich einen "In-the-Park-Homerun", danach folgte ein Triple von Jonathan Conzelmann und gekrönt wurde dieses noch von Johannes Jakob mit einem weiteren Homerun über den Rightfield-Zaun.

Dieses 17:9 war auch gleichzeitig der Endstand da in letzten beiden Innings nichts mehr passierte.
Festzuhalten ist, dass an diesem Tag die Thermik der Elks Offensive mit sechs Doubles, einem Triple und zwei Homeruns prächtig war. Zudem könnte Ellwangen im letzten Spiel am nächsten Samstag die Verbandsliga-Meisterschaft in Gammertingen perfekt machen und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Bundesliga aufsteigen.

TSV Ellwangen: René Armbruster, Emil Behr, Patrick Gröger, Chris Thier, Jonathan Conzelmann, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Johanes Jakob, Marco Häcker, Tim Hunke und Pascal Handschuh Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Heidelberg II41021100   993
Virngrund Elks42033050  17162

11. August 2019 - Verbandsliga - 7:1 WIN

Elks stürzen Tabellenprimus Herrenberg

Am Sonntag eroberte sich Ellwangen mit einem 7:1 Sieg gegen den Tabellenersten Herrenberg Wanderers die Tabellenspitze. Die Vorzeichen standen gut für ein spannendes Spitzenspiel. Als Team gelang Ellwangen in den entscheidenden Momenten das Spiel für sich zu entscheiden.

her-ell-19
Eine Bank auf dem Herrenberger Pitchers Mound: Emil Behr (Foto: elk)

Der Sieg trägt an diesem Tag viele Namen. So konnte Emil Behr als Starting Pitcher überzeugen. In seinen sechs Innings warf er zehn gegnerische Schlagleute Strike-Out. Unterstützt wurde er unter anderem von seinem Bruder Leopold Behr, als dieser durch einen langen Wurf aus dem Leftfield auf Home einen Punkt verhindern konnte. Ein zweites Mal konnte er den Wurf über Konstantin Schiele zum Third Baseman Alexander Wanzek einen weiteren Läufer der Wanderers stoppen. 

Im Angriff konnten die Elks im zweiten Inning zweimal punkten, als René Armbruster von Patrick Gröger und Bernd Schmidt mit einem Hit von Emil Behr "Heim" geschlagen wurden.

Im vierten Inning erhöhte Ellwangen seine Führung durch Patrick Gröger auf einen Hit von Alexander Wanzek. Herrenberg konnte nur im ersten Inning eine Ungenauigkeit von Ellwangen zu ihrem einzigen Punkt an diesem Tag ausnutzen. Ein wichtiges "Big Play" gelang Johannes Jakob im siebten Inning, als er mit seinem 2 RBI Single Emil Behr und Jonathan Conzelmann zur 5:1 Führung verhalf.

In der Verteidigung übernahm ab den siebten Inning Alexander Wanzek als Pitcher und Pascal Handschuh als Catcher den Job, die gegnerische Schlagreihe zu kontrollieren. Auch sie konnten sich auf ihre Hintermannschaft verlassen. Das zeigte sich als Ellwangen mit einem "Run Down" zwischen dem ersten und zweiten Base wieder ein Läufer der Wanderers stellen konnte. Die Elks kontrollierten daraufhin die Partie und konnten im letzten Inning die Führung zum 7:1 erhöhen. Emil Behr erzielte durch einen Hit von Jonathan Conzelmann einen Run.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Pascal Handschuh, René Armbruster, Bernd Schmidt, Tim Hunke, Leopold Behr, Patrick Gröger, Alexander Wanzek, Andreas Hunke. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks020100202  783
Herrenberg Wanderers100000000 1 83

mehr spielberichte 2019 - 2016

       

Kunstrasenplatz
Spendenaktion


Die Crowdfunding-Aktion läuft weiter!
Bitte helft mit, dass unser "Field of Dreams" bald wahr werden kann...
Einen Aufruf unseres Vorstands auf der TSV Homepage findet ihr
[HIER]
Direkt zur Aktion Gut für die Ostalb gelangt ihr
[HIER]
 


 

TOP