VIRNGRUND ELKS | VERBANDSLIGA-BASEBALL IN ELLWANGEN

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

heute
im stadion

Am Sonntag treffen die
Virngrund ELKS Herren auf die Mannheim Tornados II
Sei dabei!
 

SONNTAG, 11 UHR

ELKS Jugend vs Stuttgart Reds II

SONNTAG, 15 UHR

ELKS vs Mannheim Tornados II


score

SAMSTAG.

ELKS Schüler vs Göppingen Green Sox

16:2 WIN | 9:7 WIN


10. Juni 2018 - Verbandsliga - 6:8 L

ELKS verlieren heißen Schlagabtausch.

Ellwangen (awa). Im Topspiel der Baseball-Verbandsliga verloren die Ellwangen Elks in einem hochklassigem Spiel gegen Tabellenführer Neuenburg Atomics in der Verlängerung im 10. Inning mit 6:8.

ellnat18
Clemens Eitel sorgte für einige spektakuläre Catches im Outfield. (Foto: hrx) Mehr Fotos

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Elks in diese Begegnung, obwohl der Tabellenführer Neuenburg bisher alle Begegnungen gewonnen hatte. Die Verteidigung der Elks wurde wieder angeführt von Starting-Pitcher Alexander Wanzek. Diese Begegnung konnte man in zwei Hälften zerteilen: In den ersten 7 Innings dominierten die Verteidigungen mit teilweise knappen Spielzügen die Partie. Im 3. Inning gelang den Elks ein seltener Double-Play Spielzug von René Armbruster. Nur im 2. Inning konnte Neuenburg genügend Druck ausüben um einen Punkt zu erzielen. Aber auch Neuenburg hat durch seine herausragende Verteidigung den Elks nichts zugelassen. Nur im 3. Inning gelang der Angriffsreihe der Elks 2 Punkte auf das Scoreboard zu bringen. So gingen die Elks mit einer knappen 2:1 Führung ins 8. Inning.

Hier begann die zweite Hälfte des Spiels, bei der die Offensive beider Mannschaften das Spiel übernahm. Mit 4 Hits gelang es den Atomics den Elks 3 Punkte abzuringen. Doch mit einem spektakulären Comeback konnten die Elks die Führung zurückerobern.
Zuerst kamen Clemens Eitel und Johannes Jakob per Walk auf Base, danach schlug Johannes Schäffler einen Ball über den Zaun mit einem 3 Punkte Homerun zur 5:4 Führung. Nun hieß es nur noch 3 Outs zum Sieg. Hier übernahm Tim Hunke den Mound von Alexander Wanzek, doch Ellwangen verpasste die Chance, den Lohn seiner Arbeit einzufahren. Anstatt das letzte Aus zu machen, konnte Neuenburg 2 weitere Punkte erzielen. Doch Ellwangen steckte nicht auf.

Mit Simon Baur gelang der Ausgleich und der Winning Run stand schon an der 2. Base. Doch Neuenburg konnte sich in die Verlängerung beim Stand von 6:6 retten. In der Verlängerung hatte die Elks Verteidigung wieder die Chance, den Atomics keinen Punkt zuzulassen, doch bei 2 Outs und 2 Runner auf Base gelang nicht das 3. Aus sondern zwei Punkte für Neuenburg. Ellwangen gelang es zwar noch im Gegenzug zwei Runner auf Base zu bringen, aber nicht mehr zu punkten. So ging dieses spannende Spiel leider zu Ungunsten der Elks mit 6:8 verloren. Die Zuschauer waren sehr zufrieden mit diesem Spiel und waren sich sicher, dass dieses Spiel eine Werbung für spannenden Baseballsport war.

Bester Schlagmann für die Elks war Youngster René Armbruster mit 3 Singles und einem Double bei 5 Schlagversuchen.
Am 24. Juni um 15 Uhr geht die Saison weiter zuhause gegen die Mannheim Tornados. Hoffen wir wieder auf ein schönes Spiel mit einem besseren Ausgang für die Elks.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Simon Baur, Clemens Eitel, Johannes Jakob, Johannes Schäffler, Sardar Hakim, Justin Heyne, Bernd Schmidt, Tomás Rodriguez, Andreas Eppler, René Armbruster, Tim Hunke, Andreas Hunke, Alexander Wanzek, Manuel de Wit, Justin Brenner, Leo Behr, Patrick Gröger.

Linescore:

12345678910 RHE
Neuenburg Atomics II0100000322 8141
Virngrund Elks0020000310 695

3. Juni 2018 - Verbandsliga - 8:5 WIN

ELKS zuhause eine sichere Bank.

Ellwangen (awa). Mit den Gammertingen Royals war der Zweitplatzierte der Verbandsliga zu Gast im Waldstadion. Mit einer guten Teamleistung gewann der TSV Ellwangen mit 8:5.

Nach der Pfingstpause hieß es wieder Play Ball im Waldstadion. Gegen Gammertingen vertraute Spielertrainer Johannes Schäffler auf seinen erfahrenen Werfer Alexander Wanzek. Doch die Elks waren im ersten Inning noch nicht richtig wach in der Verteidigung. Zu einfach gelangen den Royals zwei Runs. Im Angriff dagegen waren die Elks dafür hellwach. Mit einem Single von Emil Behr und einem RBI-Triple von Sardar Hakim machten die Elks den verschlafenden Start wieder wett zum 2:2 Ausgleich. Im zwoten Inning schickte Elks Pitcher Alexander Wanzek gleich alle drei Gammertinger Schlagleute mit Strike-Out zurück auf die Bank.

Danach erarbeitete sich Ellwangen im Angriff mit klugen Schlägen eine 4:2 Führung. Die Runner Tomas Rodriguez und René Armbruster wurden von ihrem Team durch einen Sacrifice Hit von Simon Baur und Emil Behr nach Hause geschlagen. Gammertingen wollte darauf mit aggressivem Baserunning die Elks unter Druck setzten, doch Catcher Emil Behr hatte die Royals immer mehr unter Kontrolle und konnte seinen ersten von zwei Läufern im Spiel auswerfen. Erst im siebten Durchgang waren die Royals in der Lage der Elks Verteidigung einen Punkt abzuringen.

Die Elks bauten aber in der Zwischenzeit durch einen Homerun von Johannes Schäffler ihre Führung auf 5:2 aus. Im sechsten Inning glänzte nochmals die Offensive von Ellwangen mit einem Single, Double und Triple zur sicheren 8:2 Führung. Gammertingen konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Nachwuchspitcher Tim Hunke brachte den Sieg der Elks in trockene Tücher, da auch er sich auf seine Hintermannschaft verlassen konnte.

Am Sonntag kommen die Neuenburg Atomics nach Ellwangen. Sie dominieren bis jetzt die Liga mit 5 von 5 Siegen. Um 15 Uhr wird dann die Heimstärke der Elks auf das Härteste geprüft.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Sardar Hakim, Leo Behr, Johannes Jakob, Johannes Schäffler, Alexander Wanzek, Justin Heyne, Tomas Rodriguez, Konstantin Schiele, René Armbruster, Simon Baur, Tim Hunke, Justin Brenner und Manuel de Wit.

5. Mai 2018 - Schüler-Landesliga

ELKS Schüler mit Doppelsieg in Göppingen.

Göppingen (ph). Am Samstag startete das Schülerteam der Elks beim Nachwuchs des Bundesliga Zweitligisten Göppingen Green Sox.
Zuerst am Schlag kamen Ferdinand Schiele und Theresa Pfisterer durch Hits auf Base, doch die Göppinger Verteidigung erzielte rechtzeitig drei "Aus", um Punkte zu verhindern.

gop-road-18
Doppelsieg in Göppingen. Schöner Erfolg für das jüngste TSV Baseballteam. (Foto: elk)

Gleich der erste Göppinger Schlagmann schlug einen Wurf von Starting-Pitcher Ferdinand Schiele weit ins Außenfeld, so dass dieser anschließend die 1:0 Führung für Göppingen erzielen konnte.
An seiner Ehre gepackt, warf Ferdinand die nächsten drei Schlagleute Strike-Out.
Wieder am Schlag hatten die Elche große Probleme mit der Strike-Zone des Schiedsrichters. Drei schnelle Aus durch Strike-Out stellte die Göppinger wieder in den Angriff. Ferdinand schickte wieder zwei Schlagmänner der Green Sox durch Strike-Out auf die Bank zurück, und Second-Base Helene Behr beendete mit einem platzierten Wurf an die erste Base die Angriffsbemühungen der Green Sox.

Am Schlag kam Leadoff-Hitter Leon Helwer anschließend mit einem sehenswerten Basehit bis zur zweiten Base. Sein nachfolgender Teamkollege Ali Ceylan konnte ebenso einen Pitch des Göppinger Werfers gekonnt durch die Verteidigung schlagen und Leon erzielte den Ausgleich. Im dritten Verteidigungsinning stand das Feld jetzt sicher hinter Ferdinand. Insgesamt sieben erzielte Strike-Outs und sichere Würfe an die Bases stoppten wieder die Angriffe des Heimteams.

Anfang des vierten Innings gelang Third-Baseman Lukas Helwer durch einen harten Basehit auf Base und durch freches Baserunning erzielte er die zwischenzeitliche 2:1-Führung.
Jetzt brachte Coach René Armbruster als Einwechselwerfer Ali Ceylan: Dieser ließ nichts anbrennen und sah sich nur drei Schlagmännern gegenüber. Präzise Würfe an die Bases beendeten auch dieses vierte Inning. Zum Ende des fünften Innings musste jetzt der knappe Vorsprung verteidigt werden.

Jetzt hatte sich Coach René als "Closer" Leon Helwer ausgesucht. Alle aufkommenden Hoffnungen von Göppingen erstickte er mit drei Strike-Outs und so konnte das Team den ersten Sieg einfahren.
Pünktlich zum zweiten Spiel konnte das Team ihren Stammspieler Ludwig Behr begrüßen. Ein Probetermin bei "Jugend musiziert" hatte einen Einsatz im ersten Spiel verhindert. Dank der Fahrkünste seiner Mutter konnte er nun ins Spielgeschehen eingreifen.
Das machte sich jetzt doch bemerkbar. Acht Basehits durch Leon Helwer, Ali Ceylan, Theresa Pfisterer, Ludwig Behr, Helene Behr und Kevin Golenkov brachten einen 11:3 Sieg nach über einer Stunde Spielzeit nach Hause. Ihren Beitrag zum Erfolg brachten auch Ferdinand Schiele, Kirill Rosbach und Lukas Helwer in der Verteidigung.

1. Mai 2018 - BWBSV-Pokal - 9:8 WIN

ELKS nach Pokalkrimi eine Runde weiter

Ellwangen (awa). Eine Partie auf Augenhöhe gegen die Freiburg Knights entschieden die Elks erst im letzten Inning mit 9:8 zu ihren Gunsten.
Trainer Johannes Schäffler baute in dieser Partie auf die starke Jugend des TSV Ellwangen. Mit Emil Behr als Starting Pitcher, Tim Hunke im Centerfield, Manuel de Wit als zweitem Baseman und René Armbruster am ersten Base standen vier Juniorenspieler auf dem Feld.

Pokal18FRK
Im knappen Pokalspiel gegen Freiburg mussten sich die Elks jede Base hart erkämpfen. (Foto: hrx) Mehr Fotos

Und sie machten ihre Sache gut; erst im dritten Inning gelang den Knights der erste Run. Die Freiburger Verteidung zeigte diesmal eine souveränere Leistung gegenüber der letzten Begegnung am Sonntag:
Fast alle geschlagenen Bälle der Ellwanger fanden sich in den Handschuhen der Gäste wieder. In den ersten fünf Innings gelang den Elks im dritten Durchgang ein Run zum 1:1 Ausgleich. Im vierten Inning legten die Knights einen Punkt nach, bevor mit Tim Hunke als Werfer bei "Bases loaded" der Elks-Verteidigung das wichtige dritte "Aus" gelang.

Im fünften Inning bauten die Freiburger ihre Führung zum 1:4 aus, doch die Elks nahmen entschlossen das Heft in die Hand und mit Emil Behr und Andreas Eppler gelangen den Elks zwei Runs im sechsten Spielabschnitt.
Darauf hin legten René Armbruster und Tim Hunke mit Doubles und Sardar Hakim zwei Punkte zum 5:5 Ausgleich drauf.
Die Breisgauer legten mit vier Hits und einem Punkt im siebten Abschnitt wieder vor, bevor die Elks wieder bei "Bases loaded" - voll besetzten Bases - Nervenstärke zum dritten Aus beweisen.

Justin Heyne löste Tim Hunke auf dem Werferhügel ab als das wichtigste Play des Spieles geschah: Bei geladenen Bases und einem Aus gelang Tim Hunke, Manuel de Wit und René Armbruster ein "Double Play" welches den Angriff der Knights abrupt beendete. Mit diesem Elan gelang der folgenden Angriffsreihe der Elks erstmals die Führung.
Nun war Freiburg unter Zugzwang und mit druckvollen Schlägen brachten sie die Ellwanger erneut in Schwierigkeiten und schafften es, kurz vor Ende des Spiels eine Zwei-Punkte-Führung zum 6:8 herauszuspielen.

Sardar Hakim und Emil Behr schlugen sich zur ersten Base; ein Zwei-Punkte-Double von Johannes Jakob und ein punkteträchtiger Basehit von Alexander Wanzek verhalfen den Elks in einem Herzschlag-Finale zum 9:8 Sieg über Freiburg.

Es spielten Emil Behr, Andreas Eppler, Clemens Eitel, Tomas Rodriguez, Andreas Hunke, René Armbruster, Tim Hunke, Manuel de Wit, Sardar Hakim, Justin Heyne, Johannes Jakob, Johannes Schäffler und Alexander Wanzek.

Linescore:

123456789 RHE
Freiburg Knights001120103 8101
Virngrund Elks001002213 9135

29. April 2018 - Verbandsliga - 9:5 WIN

ELKS gewinnen erstes Verbandsliga-Heimspiel gegen Freiburg

Ellwangen (awa). Diese erste spannende und ausgeglichene Partie gegen die Freiburg Knights gewannen die Elks mit 9:5.
Traditionell wird das erste Heimspiel der Saison als große Bühne genutzt und so empfing der erste stellvertretende Vorsitzende des TSV Ellwangen, Hans Frank, die Gäste und Zuschauer. Er freute sich über die positive Entwicklung der Baseballabteilung und die eventuell rosige Baseballzukunft durch den Bau des neuen gemeinsamen Kunstrasenfeldes, welches fest geplant wird. Anschließend wurde B-Scorer Jens Oswald für seine langjährige Unterstützung der Elks im Hintergrund geehrt. Nach dem First Pitch von Hans Frank konnte das Spiel mit leichter Verspätung beginnen:

Pokal 2018
Emil Behr hatte einen guten Tag und lief vier Runs für die Elks nach Hause (Foto: hrx) Mehr Fotos

Die Knights waren heiss darauf, die Verteidigung der Elks um Starting Pitcher Andreas Hunke auf die Probe zu stellen - Mit vier Hits legten die Freiburger drei Runs im ersten Inning vor.

Mit Basehits von Emil Behr, Clemens Eitel und Constantin Toth konnten die ELKS bereits im zweiten Inning wieder zum 3:3 ausgleichen, worauf Freiburg erneut zum 3:4 vorlegte.
Nach Pitcherwechsel auf beiden Seiten übernahm Alex Wanzek für Andreas Hunke den Pitchers Mound.

Die Elks Verteidigung dominierte darauf hin die Offensive der Freiburg Knights. Im sechsten Inning gelang Freiburg ein letzter Punkt zum zwischenzeitlichen 5:5-Ausgleich. Die Angriffsreihe der Elks hatte zwar zu Beginn ein paar Schwierigkeiten mit dem neuen Pitcher der Knights, aber mit Emil Behr und Clemens Eitel am Schlag wurde dies überwunden und mit zwei Runs eine Führung erspielt. Erzielt wieder durch Emil Behr. Mit starkem Druckspiel zwangen die Elks die Freiburger zu Fehlern und machten im achten Inning mit Runs von Emil Behr, Simon Baur und Johannes Schäffler mit dem Endstand 9:5 den Deckel drauf.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Simon Baur, Clemens Eitel, Johannes Schäffler, Johannes Jakob, Sardar Hakim, René Armbruster, Constantin Toth, Alexander Wanzek, Tim Hunke, Andreas Hunke, Andreas Eppler, Tomas Rodriguez, Justin Heyne und Justin Brenner.

Linescore:

123456789 RHE
Freiburg Knights301001000 5118
Virngrund Elks21002103- 973

22. April 2018 - Schüler-Landesliga

ELKS Schüler erfolgreich in Heidenheim.

Heidenheim (rs). Am Sonntag traten die Jung-Elche ihre erste Auswärtsreise nach Heidenheim an. Zu Beginn des ersten Spiels taten sich die Youngsters noch etwas schwer am Schlag, was sich mit zunehmender Spieldauer jedoch änderte. Weit und hartgeschlagene Bälle, aggressives Base-Running sowie die jahrelange Erfahrung von Basecoach Jutta Jakob brachten die nötigen Runs, um in Führung zu gehen und diese dann stets für sich zu behaupten.

hdh-road-18
Die Elks Schüler freuen sich auf ihr erstes Auswärtsspiel in Heidenheim. (Foto: rs) Mehr Fotos

Auch trug die solide Arbeit der Verteidigung um Starting-Pitcher Ferdinand Schiele und Closer Ali Ceylan dazu bei, die Offensive der Heideköpfe in Schach und stets auf Abstand zu halten. Somit konnte das erste Spiel bei einem Punktstand von 8:4 erfolgreich beendet werden.

Im zweiten Spiel betraten nun Leon Helwer als Starting-Pitcher und anschließend Ludwig Behr den Mound. Mit ihren schnellen, präzisen Würfen war die Offensive der Heideköpfe sichtlich überfordert. Lediglich einen Punkt ließen sie während des gesamten Spieles zu. Gegengleich überzeugten die Jung-Elche weiter in der Offensive und konnten mit 13 Hits einen ungefährdeten 10:1 Erfolg feiern.

Erfreulich für die Coaches war dabei, dass alle die am Schlag standen, einen Basehit erzielen konnten und somit das erste Base erreichten. Auch Justus Berend als "Rookie" jubelte über seinem ersten Basehit. Ebenso trug Catcherin Theresa Pfisterer, die bei hochsommerlichen Temperaturen sieben Innings lang hinter der Platte saß und dabei stets präsent war, einen großen Teil zu diesem Erfolg bei.

Für die Elks spielten Ali Ceylan, Leon Helwer, Ludwig Behr, Theresa Pfisterer, Ferdinand Schiele, Kevin Golenkov, Lukas Helwer, Helene Behr, Lucas Langholz, Kirill Rosbach, Justus Berend.

21. April 2018 - Jugend-Landesliga - 1:15 WIN

ELKS Jugend beeindruckt erneut.

Stuttgart (kl). Mit 15:1 Punkten setzten sich die Nachwuchsbaseballer des TSV Ellwangen auch bei den Stuttgart Reds 2 mehr als deutlich durch.

Wie bereits in der Woche zuvor konnten die Elks unablässig Druck auf ihre Gegner aufbauen und punkteten in fast jedem der sieben Spieldurchgänge. Dabei ging kein einziger Ellwanger Schlagmann ohne einen Basehit aus dem Spiel und Shahnawaz Ahmed gelangen in seinem ersten Einsatz für den TSV sogar gleich zwei davon.

Quasi unantastbar präsentierte sich auch in Stuttgart das Ellwanger Pitching. Konstantin Schiele kreuzte mit 13 Strike-Outs (1 Walk/4 Hits) durch die Offensive der Reds, bevor sein Bruder Claudius im letzten Durchgang als Closer das Spiel beendete.

Damit stehen die Elks mit insgesamt 36:1 Runs und zwei Siegen unangefochten an der Tabellenspitze.

15. April 2018 - BWBSV-Pokal - 7:5 WIN

ELKS gegen Tübingen im Pokal eine Runde weiter

Ellwangen (awa). Am Sonntag waren die Tübingen Hawks in der ersten Runde des Baden-Württemberg Baseball Pokals zu Gast in Ellwangen. Die Vertreter der zweiten Baseball-Bundesliga wurden in einem guten und spannenden Spiel mit 7:5 von den TSV Ellwangen Elks verdient bezwungen.
Im ersten Pflichtspiel der Saison wurde zum ersten mal ersichtlich, wie gut das Wintertraining der neuen Spielertrainer Johannes Schäffler und Constantin Toth fruchtete:

Pokal 2018
Sardar Hakim kloppt den ersten Homerun der Saison 2018 über den Zaun (Foto: hrx) Mehr Fotos

Mit Nachwuchsspieler Tim Hunke auf dem Pitchers Mound zeigte sich die TSV Verteidigung von ihrer besten Seite. In den beiden ersten Innings hatten die Hawks keine Punktchance. Ein erstes Offensivfeuerwerk brannten die Elks in Inning zwei ab: Mit einem Solo-Homerun von Sardar Hakim, einem Single von Johannes Jakob, einem (Runs-Batted-In) RBI-Triple von Johannes Schäffler und einem weiteren RBI-Single von Alexander Wanzek gingen die Elks mit 3:0 in Führung.

Danach schlichen sich kleine Fehler in die Verteidigung der Elks und folglich konnte Tübingen im dritten und vierten Inning drei Runs zum 3:3 Ausgleich erzielen. Erst ein wichtiges Double-Play am ersten Base von Johannes Jakob stoppte den Angriff der Hawks.
Ab dem fünften Inning veränderten die Elks ihre Verteidigung an sechs Positionen und Alexander Wanzek übernahm von Tim Hunke den Werferhügel. Auch in dieser Konstellation hielten die Elks die Hawks im Schach und ließen nur einen Run für die nächsten vier Innings zu. Da die Elks keine weiteren Punkte erzielen konnten, gingen die Hawks zunächst zum 3:4 in Führung.

Das änderte sich explosionsartig im achten Inning: Emil Behr kam mit einem Hit auf Base, ein 2-Punkte-Homerun von Clemens Eitel und ein weiterer 2-Punkte-Homerun von Johannes Jakob gelangten den Elks zur 7:4 Vorlage.
Die Hawks stemmten sich nochmals gegen die sich abzeichnende Niederlage. Bei drei Hits, einem Run und am Ende mit allen Bases geladen gegen sich, gelang den Elks das ersehnte dritte "Aus" zum Endstand von 7:5. Mit drei Homeruns ein offensiv sehr überzeugender Auftritt des neu formierten Herrenteams des TSV Ellwangen.

Es spielten Emil Behr, Clemens Eitel, Constantin Toth, Bernd Schmidt, Sardar Hakim, Andreas Hunke, Johannes Jakob, Johannes Schäffler, Justin Heyne, Alexander Wanzek, René Armbruster, Simon Baur, Tim Hunke und Justin Brenner.

Linescore:

BWBSV Pokal R.1123456789 RHE
Tübingen Hawks002101001 570
Virngrund Elks03000004  784

15. April 2018 - Jugend-Landesliga - 0:21 WIN

ELKS Jugend in SHA knapp am No-Hitter vorbei

Schwäbisch Hall (kl). Mit einem ungefährdeten 21:0 – Sieg eröffnete das neu formierte Jugendteam der Elks seine Spielzeit. Dabei dominierte vor allem der TSV-Werfer die Haller Schlagmänner deutlich.

Am Ende des Tages war wohl das Pitching entscheidend für das überdeutliche Ergebnis: Während Konstantin Schiele, Claudius Schiele und Patrick Gröger zusammen 10 Strike-Outs warfen und nur einen Hit sowie drei Walks abgaben, konnten die Renegades der Elks-Offensive nichts entgegensetzen. 19 Walks, 5 Singles und 2 Triples sorgten letztendlich dafür, dass die Ellwanger in jedem Durchgang ihre fünf Punkte machten und das Spiel nach 4 Innings wegen klarer Überlegenheit vorzeitig beendet wurde.

Auffällig war, dass beide Mannschaften zu diesem frühen Saisonstart noch nicht wirklich Platzreife hatten und gerade die neuen Spieler noch viele Baseball-Basics nicht umsetzen konnten. Umso erfreulicher, dass die Ellwanger "Rookies" Kevin Durst und Marvin Händle ihre ersten Basehits erzielen konnten und auch Artur Tomm in jeder seiner Schlagchancen das erste Base erreichte.

Am Samstag treten die Junior-Elks auswärts bei den Stuttgart Reds II an und dann wird eine genauere Positionsbestimmung erfolgen.

15. April 2018 - Schüler-Landesliga

ELKS Schüler splitten gegen Gammertingen

Ellwangen (ph). Am Sonntag startete das Schülerteam in die neue Saison 2018. Aufgrund des harten Wintertrainings rechnete man sich gegen die Gammertingen Royals eine realistische Chance auf einen Sieg aus. Doch es sollte anders kommen.
Coach René gab dem jüngsten Pitcher Ferdinand Schiele die Gelegenheit, sich als Starting Pitcher zu beweisen. Und er machte seine Sache gut, ebenso wie sein später eingesetzter Teamkollege Ali Ceylan.

gam18
Gut vorbereitet gingen die jüngsten Elks am Sonntag in die Spiele gegen Gammertingen. (Foto: pet) Mehr Fotos

Nur erhielten sie zu wenig Unterstützung von der übrigen Feldverteidigung. Fehlwürfe an die erste Base und Unsicherheiten beim Fielden von Bällen ermöglichten den "Königlichen", sich einige Punkte zu erarbeiten.

Und die Elks-Youngsters selbst am Schlag, sahen sich einem sehr jungen Pitcher gegenüber. Die komplette Schlagreihe konnte mit den langsamen und in hohem Bogen ankommenden Würfen nicht wirklich etwas anfangen. Das Ganze endete schließlich in wilden Schwüngen. Nach 1,5 Stunden endete das erste Spiel mit 3:8 für Gammertingen.

Im zweiten Spiel sollte dann doch noch der Knoten zu platzen. Starting-Pitcherin war dieses Mal Theresa Pfisterer. In den ersten beiden Durchgängen ließ sie nur einen Punkt zu. Im Gegenzug brannten die Elks jetzt doch noch ein Schlagfeuerwerk ab.
Ende des zweiten Innings stand es bereits 10:1 für die Elks. Dann wechselte Routinier Ludwig Behr auf die Pitcherposition. Die Royals erzielten zwar noch 4 Punkte, aber am 11:5 Erfolg änderte sich da nichts mehr.

Für die Elks spielten Ali Ceylan, Leon Helwer, Ludwig Behr, Theresa Pfisterer, Ferdinand Schiele, Kevin Golenkov, Lukas Helwer, Helene Behr, Lucas Langholz, Kirill Rosbach.

mehr spielberichte 2018 / 2017 / 2016

       

 

TOP