VIRNGRUND ELKS | VERBANDSLIGA-MEISTER 2019

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

verbandsliga-meister

aufsteiger 2. bundesliga


HALLENTRAINING

Schüler Mittwochs RSH 17.15 - 19 Uhr
Mixed-Softball Mittwochs PG 20 - 22 Uhr
Jugend Mittwochs PG 18 - 20 Uhr
Herren Montags Buchenberg 20 - 22 Uhr
Herren Donnerstags RSH 20 - 22 Uhr
 


7. September 2019 - Verbandsliga - 13:7 WIN

Meisterschaft - ELKS steigen in die 2. Bundesliga auf!

Mit einem 13:7 Sieg über die Gammertingen Royals haben die Virngrund Elks des TSV Ellwangen die Verbandsliga-Meisterschaft perfekt gemacht und steigen mit zehn Siegen und nur zwei Niederlagen in die 2. Bundesliga auf!

her-ell-19
Das Ellwanger Meisterteam in Gammertingen, hintere Reihe: Jonathan Conzelmann, Marco Häcker, René Armbruster, Johannes Jakob, Patrick Gröger, Coach Johannes Schäffler. Vorne: Chris Thier, Bernd Schmidt, Emil Behr, Konstantin Schiele, Alex Wanzek, Tim Hunke, Leopold Behr. (Foto: schiele-grill)
Mehr Fotos

Am Samstag waren die Elks zu Gast bei den Royals in Gammertingen. In diesem letzten Saisonspiel standen alle Vorzeichen auf Meisterschaft. Aber dazu musste erstmal Gammertingen im eigenen Ballpark geschlagen werden.

Dementsprechend motiviert gingen die Elks im ersten Inning im Angriff zur Sache. Das erste "Big Play" gelang Patrick Gröger, als er mit seinem 2-RBI-Single Konstantin Schiele und Emil Behr nach Hause brachte.
Darauf konnten er und Jonathan Conzelmann ebenfalls punkten und die Elks mit 4:0 in Front bringen. Das beeindruckte Gammertingen scheinbar nicht allzu sehr. Die Royals übernahmen im Gegenzug mit 6 Hits und 6 Punkten die Führung. Nach diesem Anfangsfeuerwerk in der Offensive blieb das zweite Inning für beide Mannschaften ohne Zähler.

Im dritten Durchgang lieferte die Elks-Offensive wieder: Durch die Bank kamen die Elks auf Base. Dabei sind Emil Behrs 3-RBI-Triple und ein 1-RBI-Triple von Jonathan Conzelmann zu erwähnen. Mit sieben weiteren Punkten führten die Elks damit komfortabel mit 11:6. Gammertingen versuchte zwar nochmals ranzukommen, aber die Verteidigung um Starting Pitcher Emil Behr und ab dem sechsten Inning mit Alexander Wanzek auf dem Mound spielten das Spiel sicher herunter und ließen nur noch einen Punkt zu.
Der TSV Ellwangen konnte im Angriff noch im vierten Inning mit Alexander Wanzek und im sechsten Inning mit Konstantin Schiele jeweils einen Punkt hinzufügen. Das führte schließlich zum Endstand vom 13:7 und zur sicheren Meisterschaft in der höchsten Liga Baden-Württembergs.

Die Elks sehen positiv in die Zukunft – dies auch aufgrund des Baus des neuen Kombinationsfeldes im Waldstadion, das den Anforderungen an einem Spielbetrieb der 2. Bundesliga entsprechen wird.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Patrick Gröger, Marco Häcker, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Johannes Jakob, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Chris Thier, Tim Hunke und Bernd Schmidt. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks407101000  13143
Gammertingen Royals600100000 7 135

31. August 2019 - Verbandsliga - 17:9 WIN

Nur noch ein kleiner Schritt zur Meisterschaft

Mit einem 17:9 Sieg der TSV Virngrund Elks gegen die Heidelberg Hedgehogs wurde das Tor zur Meisterschaft weit aufgestoßen, da Ligakonkurrent Herrenberg am Sonntag in Freiburg patzte.

An diesem Samstag vertraute Trainer Johannes Schäffler auf den Nachwuchspitcher Leopold Behr auf dem Mound und musste aufgrund Urlaubszeit und Ausfällen auch im Feld einige Umstellungen durchführen.
In dieser Konstellation musste sich die Verteidigung der Elks erst zurechtfinden. Diese Findungsphase nutzte Heidelberg mit vier Runs im ersten Inning aus. Doch die Elks blieben cool und konnten im Angriff mit drei guten Schlägen von Patrick Gröger, Alexander Wanzek und Johannes Jakob vier Punkte zum Ausgleich erzielen.

Im zwoten und dritten Durchgang lief die Verteidigung der Elks besser und Ellwangen gab nur einen Zähler ab, doch zur Mitte des vierten Innings musste Trainer Schäffler reagieren und stellte Jonathan Conzelmann auf den Wurfhügel.
Im Gegenzug konnte der Ellwanger Angriff ständig dagegenhalten. Im zwoten Inning schlugen Tim Hunke und René Armbruster zwei weitere Doubles und mit einem weiten Opferschlag von Emil Behr zwei Punkte aufs Scoreboard.

Die Elks erarbeiteten sich im vierten Inning weitere drei Punkte zur 9:7 Führung. In diesem Kopf-an-Kopf-Rennen steckte Heidelberg nicht auf und machte jeweils einen Run im fünften und sechsten Durchgang. Da im fünften Inning Ellwangen mit Tim Hunke, René Armbruster und Emil Behr drei weitere Punkte erzielte, behielten die Elks die Führung.
Die Entscheidung fiel im siebten Durchgang, als Ellwangen keine Punkte zuließ und im Gegenzug mit mächtigen Schlägen fünf Zähler auf das Scoreboard hämmerten. Patrick Gröger erlief sich einen "In-the-Park-Homerun", danach folgte ein Triple von Jonathan Conzelmann und gekrönt wurde dieses noch von Johannes Jakob mit einem weiteren Homerun über den Rightfield-Zaun.

Dieses 17:9 war auch gleichzeitig der Endstand da in letzten beiden Innings nichts mehr passierte.
Festzuhalten ist, dass an diesem Tag die Thermik der Elks Offensive mit sechs Doubles, einem Triple und zwei Homeruns prächtig war. Zudem könnte Ellwangen im letzten Spiel am nächsten Samstag die Verbandsliga-Meisterschaft in Gammertingen perfekt machen und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Bundesliga aufsteigen.

TSV Ellwangen: René Armbruster, Emil Behr, Patrick Gröger, Chris Thier, Jonathan Conzelmann, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Johanes Jakob, Marco Häcker, Tim Hunke und Pascal Handschuh Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Heidelberg II41021100   993
Virngrund Elks42033050  17162

11. August 2019 - Verbandsliga - 7:1 WIN

Elks stürzen Tabellenprimus Herrenberg

Am Sonntag eroberte sich Ellwangen mit einem 7:1 Sieg gegen den Tabellenersten Herrenberg Wanderers die Tabellenspitze. Die Vorzeichen standen gut für ein spannendes Spitzenspiel. Als Team gelang Ellwangen in den entscheidenden Momenten das Spiel für sich zu entscheiden.

her-ell-19
Eine Bank auf dem Herrenberger Pitchers Mound: Emil Behr (Foto: elk)

Der Sieg trägt an diesem Tag viele Namen. So konnte Emil Behr als Starting Pitcher überzeugen. In seinen sechs Innings warf er zehn gegnerische Schlagleute Strike-Out. Unterstützt wurde er unter anderem von seinem Bruder Leopold Behr, als dieser durch einen langen Wurf aus dem Leftfield auf Home einen Punkt verhindern konnte. Ein zweites Mal konnte er den Wurf über Konstantin Schiele zum Third Baseman Alexander Wanzek einen weiteren Läufer der Wanderers stoppen. 

Im Angriff konnten die Elks im zweiten Inning zweimal punkten, als René Armbruster von Patrick Gröger und Bernd Schmidt mit einem Hit von Emil Behr "Heim" geschlagen wurden.

Im vierten Inning erhöhte Ellwangen seine Führung durch Patrick Gröger auf einen Hit von Alexander Wanzek. Herrenberg konnte nur im ersten Inning eine Ungenauigkeit von Ellwangen zu ihrem einzigen Punkt an diesem Tag ausnutzen. Ein wichtiges "Big Play" gelang Johannes Jakob im siebten Inning, als er mit seinem 2 RBI Single Emil Behr und Jonathan Conzelmann zur 5:1 Führung verhalf.

In der Verteidigung übernahm ab den siebten Inning Alexander Wanzek als Pitcher und Pascal Handschuh als Catcher den Job, die gegnerische Schlagreihe zu kontrollieren. Auch sie konnten sich auf ihre Hintermannschaft verlassen. Das zeigte sich als Ellwangen mit einem "Run Down" zwischen dem ersten und zweiten Base wieder ein Läufer der Wanderers stellen konnte. Die Elks kontrollierten daraufhin die Partie und konnten im letzten Inning die Führung zum 7:1 erhöhen. Emil Behr erzielte durch einen Hit von Jonathan Conzelmann einen Run.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Pascal Handschuh, René Armbruster, Bernd Schmidt, Tim Hunke, Leopold Behr, Patrick Gröger, Alexander Wanzek, Andreas Hunke. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks020100202  783
Herrenberg Wanderers100000000 1 83

4. August 2019 - Verbandsliga - 21:2 WIN

Elks fertigen Schriesheim ab

Bei den Raubrittern in Schriesheim gewinnen die Virngrund Elks mit 21:2.
Das Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass die ersten fünf Innings das Spiel völlig ausgeglichen war und erst 3:1 für den TSV Ellwangen stand.

Im ersten Inning konnte Ellwangen mit einem Double von Emil Behr und einem RBI Double von Jonathan Conzelmann den ersten Punkt erzielen. Im dritten Inning erhöhten die Elks ganz smart mit einem Single von Bernd Schmidt, einem Double von Emil Behr, einem RBI von Konstantin Schiele und einem weiten Opferschlag von Jonathan Conzelmann zum 3:0.

In der Verteidigung konnte Konstantin Schiele die Schlagreihe in Schach halten; erst im dritten Inning konnte Schriesheim einen Punkt verzeichnen. Alexander Wanzek übernahm im Vierten. Inning den Hügel von Schiele und es folgten zwei Nuller-Innings auf beiden Seiten. Im sechsten Inning knackten die Elks die Pitcher von Schriesheim. Ganze 14 Schlagmänner der Elks kamen an den Schlag, mit fünf Hits drei Walks und ein Hit by Pitch gingen die Elks mit 12:1 in Führung.

Zwar konnte Schriesheim noch einen Punkt erzielen, jedoch holten die Elks im siebten Inning nochmals neun Punkte zum Stand von 21:2. Jonathan Conzelmann übernahm am Ende den Pitchers Mound und brachte das Spiel sicher für die Elks nach Hause.
In dieser guten Teamleistung konnte Emil Behr mit drei Doubles, zwei Walks und zwei RBI besonders herausragen.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Leopold Behr, René Armbruster, Alexander Wanzek, Chris Thier, Tim Hunke, Benjamin Strehle und Andreas Hunke.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks1020099   21134
Schriesheim Raubritter0010010  2 33

7. Juli 2019 - Verbandsliga - 3:13 L

Tübingen zu stark für Ellwangen

Am Sonntag verloren die Elks mit 3:13 gegen die 2. Mannschaft der Tübingen Hawks. Dadurch rückt die Spitze der Baseball Verbandsliga enger zusammen.

Ellwangen hat auf die 2. Bundesliga einen Vorgeschmack bekommen. Tübingen nutzte ihr Heimrecht und verstärkte ihre Mannschaft mit Spielern aus der 2. Bundesliga. Doch das ist keine Entschuldigung für die Leistung der Elks. An diesem Tag fehlte irgendwie der letzte Schritt, der eine cm zum Ball oder der schnelle Gedanke im Kopf. Alles was letzte Woche in Freiburg so gut funktionierte, fehlte in den ersten 4 Innings bei Ellwangen fast völlig. Tübingen nutzte dies und führte bereits zu diesem Zeitpunkt mit 13:0.

Erst im 5. Inning zeigten die Elks, was sie leisten können. Mit dem 3 RBI Double von Johannes Jakob schlug er Konstantin Schiele, Emil Behr und Jonathan Conzelmann nach Hause zum 13:3. Danach fand auch die Verteidigung der Elks wieder statt und ließen zwei Innings keine Punkte der Hawks zu. Doch die Hypothek war für das Ellwangen Baseballteam zu hoch – das Spiel war im 7. Inning mit 13:3 vorzeitig verloren. Es bleibt am Ende nur zu hoffen, dass Tübingen ihre weiteren Spiele genauso ernst nimmt und die Elks die Spielpause nutzt sich wieder auf ihre Stärken zu besinnen. Das nächste Spiel findet am 28.07 in Gammertingen gegen die Royals statt.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Leopold Behr, Marco Häcker, René Armbruster, Bernd Schmidt, Patrick Gröger, Pascal Handschuh, Andreas Hunke, Chris Thier, Alexander Wanzek. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks0000300   344
Tübingen Hawks II262300 -  13171

22. Juni 2019 - Verbandsliga - 5:2 WIN

Elks wieder auf der Erfolgsspur

In der Baseball Verbandsliga haben sich die Elks von der letzten Niederlage erholt und gewannen in Heidelberg in einem spannenden Spiel gegen die Hedgehogs mit 5:2.

Gleich im ersten Inning langten die Elks kräftig zu. Mit Emil Behr, Konstantin Schiele, Jonathan Conzelmann und Sardar Hakim gelang den Elks 4 Punkte. In der Verteidigung erwischte Starting Pitcher Jonathan Conzelmann einen Sahnetag.

Mit Hilfe seiner Hintermannschaft warf er einen 7 Inning Shut Out. Das heißt, er hat keine Punkte zugelassen. Aber Heidelberg erholte sich von der Anfangsoffensive der Elks. Besonders ihre Outfielder wuchsen über sich hinaus. Kein Catch war ihnen unmöglich. So folgten 7 Nuller-Innings auf beiden Seiten. Erst im letzten Inning gelangten wieder Punkte auf das Scoreboard. Emil Behr erhöhte durch ein RBI Double von Konstantin Schiele zum 5:0. Heidelberg wehrte sich zwar noch, aber es gelang nur noch Ergebniskosmetik zum 5:2 Endstand.
Mit diesem Sieg bleiben die Elks, im Fernduell zu Herrenberg, auf den Fersen.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, René Armbruster, Sardar Hakim, Pascal Handschuh, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Chris Thier und Marco Häcker

.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks400000001 5102
Heidelberg Hedgehogs II000000002 232

20. Juni 2019 - BWBSV-Pokal - 12:1 WIN

Ellwangen zieht ins Pokalfinale ein

An Fronleichnam lösten die Elks:m zweiten Mal das Ticket ins Pokalfinale. Ellwangen gewann in Bretten vor 100:schauern gegen die Kangaroos mit 12:1.
In diesem Spiel glänzten wieder die Nachwuchskräfte der Elks. Mit Leopold Behr als Pitcher, Emil Behr als Catcher, Konstantin Schiele als Short Stop und René Armbruster im Centerfield vertraute Trainer Johannes Schäffler gleich 4 U-18 Spieler auf wichtigen Positionen.

Die Zahlen sind beeindruckend. In 6 Innings lässt Leopold Behr nur einen gegnerischen Punkt: und schlug selber 2 Hits mit 3 RBIs. René Armbruster kam mit 2 Hits und 3 Walks immer auf Base und erzielte 3 Punkte. Konstantin Schiele schlug auch 2 Hits machte einen Punkt und übernahm in den letzten 2 Innings den Pitchers Mound und ließ keinen Punkt:. Emil Behr schlug 3 Hits und erzielte 3 Punkte.

Ellwangen beginnt stark und erzielte 5 Hits und 4 Punkte im ersten Inning und zog Punkt für Punkt in bis:m 4. Inning mit 8:1 davon. Danach kontrollierte Ellwangen die Partie und erzielte im 6. und 8. Inning jeweils 2 Punkte:m vorzeitigen 12:1 Entstand.
Der Gegner im Pokalfinale am 03.10.19 wird noch zwischen Freiburg und Tübingen ausgespielt. Die Elks freuen sich darauf diesmal das Finale: gewinnen.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, René Armbruster, Sardar Hakim, Chris Thier, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Marco Häcker. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

123456789 RHE
Virngrund Elks41120202 1218-
Sindelfingen Squirrels00010000 163

1. Juni 2019 - Verbandsliga - 2:9 L

Ellwanger Siegesserie reisst gegen Herrenberg

Herrenberg erwischte einen guten Tag in Ellwangen. Die Zuschauer sahen drei Homeruns und die erste Niederlage der Elks. Das Spiel ging mit 9:2 an Herrenberg.
Die TSV Baseballer starteten wie gewohnt stark in der Verteidigung. Starting Pitcher Emil Behr sorgte mit vier Strike-Outs in den ersten zwei Innings dass Herrenberg nicht ins Rollen kam. Außerdem konnte Catcher Pascal Handschuh mit seinem spektakulären Einsatz den ersten Punkt für Herrenberg verhindern. Im Angriff konnte Emil Behr die 1:0 Führung erzielen. Wie gefährlich Herrenberg ist, zeigte sich im dritten Inning als Perez bei zwei Outs einen 3-RBI-Homerun schlug. Im Angriff hatte Ellwangen keine Antwort auf den gut werfenden Pitcher Bischoff von Herrenberg. Er warf in neun Innings keinen einzigen Walk.
Den zweiten Homerun im Spiel gelang im sechsten Inning J.Eichelmann von Herrenberg. Mit seinem 3-RBI-Homerun erhöhte Herrenberg zur zwischenzeitlichen 7:1 Führung. Obwohl Jonathan Conzelmann im acht Durchgang mit seinem Homerun den zweiten Punkt für Ellwangen erzielen konnte, erholten sich die Elks nicht mehr. Herrenberg kontrollierte das Spiel bis zum Ende und gewann verdient mit 9:2.
Nach 25 Jahren war dies vorerst das letzte Heimspiel der Herren auf dem alten Hartplatz im Waldstadion. Im kommenden Jahr hoffen die Elks alle Freunde des Baseballsports auf dem neuen modernen Kunstrasenplatz im Waldstation begrüßen zu dürfen.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstatin Schiele, René Armbruster, Jonathan Conzelmann, Sardar Hakim, Patrick Gröger, Pascal Handschuh, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Marco Häcker, Benjamin Strehle und Christoph Häusler. Coach:Johannes Schäffler

Linescore:

Inning123456789 RHE
Herrenberg Wanderers003004110 9133
Virngrund Elks100000010 273

30. Mai 2019 - BWBSV-POKAL - 7:3 WIN

Ellwanger schaffen es ins Pokal-Halbfinale

Am 30. Mai gewannen die TSV Ellwangen Elks in einem defensiv geprägtem Spiel bei den Sindelfingen Squirrels mit 7:3.
An diesem Tag war es für beide Angriffsreihen schwierig zu punkten. Sindelfingens Pitcher wusste gekonnt die Strikezone des Schiedsrichters auszunutzen. Die Elks konnten nur drei Läufer in der ersten fünf Innings auf Base bringen. Jedoch mit starken Baserunning gelang es Jonathan Conzelmann und Sardar Hakim zwei Punkte zu erlaufen. Die Verteidigung der Elks um Starting Pitcher Konstantin Schiele und ab dem vierten Inning Tim Hunke, sorgten dafür, dass Sindelfingen nur einen Punkt im fünften Inning und einen weiteren im sechsten Inning zuließ.
Im sechsten Durchgang konnten die Elks eine Schwächephase des Sindelfinger Pitchers ausnutzen. Mit Emil Behr und Sardar Hakim wuchs die Führung auf 4:2. Emil Behr gelang mit einem Double und aggressivem Baserunning auf 5:2 im siebten Durchgang zu erhöhen. Das schönste Play des Tages gelang Tim Hunke, als er im achten Inning mit einem Single René Armbruster und Pascal Handschuh nach Hause schlug. Im letzten Inning gelang Sindelfingen nur noch Ergebniskosmetik zum 7:3 Endstand. Ellwangen sicherte sich damit das Halbfinale im Baseballpokal. Das Halbfinale wird am 20.6. in Bretten stattfinden

TSV Ellwangen:Emil Behr, Konstantin Schiele, Sardar Hakim, Christoph Häusler, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Patrick Gröger, Alexander Wanzek, Marco Häcker, Pascal Handschuh und Tim Hunke. Coach: Johannes Schäffler.

25. Mai 2019 - Verbandsliga - 6:2 WIN

Ellwanger Siegesserie hält gegen Gammertingen an

Im vierten Spiel der Baseballverbandsliga gelang den TSV Ellwangen Elks der vierte Sieg in Folge. 
Der 6:2 Sieg gegen die Gammertingen Royals festigt die Tabellenführung der Elks.
Auch in diesem Spiel war die Verteidigung der Schlüssel zum Erfolg. Coach Johannes Schäffler vertraute wieder Jonathan Conzelmann als Starting-Pitcher:

ell-gam
Auf dem Ellwanger Mound machte Jonathan Conzelmann einen tadellosen Job als Starting-Pitcher (Foto: hrx) Mehr Fotos

In den ersten drei Innings hatten die Royals keine Möglichkeit zu punkten. Der Angriff der Elks konnte von Anfang an gleich Druck auf die Verteidigung von Gammertingen ausüben. Mit vier Hits im ersten Durchgang punkteten René Armbruster und Jonathan Conzelmann. Emil Behr erhöhte im zweiten Inning und Bernd Schmidt im dritten Inning die Führung. Die Offensive der Elks lief ausgezeichnet. Höhepunkt war im vierten Durchgang ein Double von René Armbruster und ein "2-RBI-in-the-Park-Homerun" von Conzelmann.

Gammertingen konnte nur im vierten und fünften Inning zum 2:6 punkten. Im sechsten Inning übernahm Johannes Jakob den Pitchers Mound und lediglich der Regen sorgte für größere Schwierigkeiten bei den Elks. Gammertingen füllte alle Bases, doch Johannes Jakob konnte die kritische Situation mit zwei Strike-Outs hintereinander überwinden.

Leider hörte der Regen nicht auf, weshalb die Begegnung wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen werden musste. Das Spiel wurde trotzdem gewertet, da mehr als fünf Innings gespielt waren. Mit diesem vierten Sieg in Folge haben die Elks immer noch eine reine Weste und sind bisher ungeschlagen.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, René Armbruster, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Bernd Schmidt, Pascal Handschuh, Alexander Wanzek, Marco Häcker, Sardar Hakim, Benjamin Strehle, Tim Hunke, Patrick Gröger. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

Inning123456789 RHE
Gammertingen Royals000110  222
Virngrund Elks211200  6111

18. Mai 2019 - Verbandsliga - 10:0 WIN

Dritter Saisonsieg gegen Schriesheim

Am dritten Spieltag wurde der dritte Sieg, diesmal gegen die Schriesheim Raubritter, mit 10:0 eingefahren. Das Spiel musste wegen Regens Mitte des fünften Innings für 50 Minuten unterbrochen werden.

ell-srr
Acht Strike-Outs in fünf Innings: LHP Emil Behr (Foto: hrx) Mehr Fotos

Das Ergebnis zeigt die starke defensive Leistung der Elks. Besonders gegen die Pitcher von Ellwangen fanden die Raubritter keine Mittel. Als Starting Pitcher begann Emil Behr. In seinen 5 Innings warf er 8 gegnerische Schlagleute Strike-Out und nur 3 Läufer kamen auf Base. Dazu kam noch die gute Verteidigung unter anderem mit einem ansehnlichen Doubleplay von Patrick Gröger und Konstantin Schiele im fünften Durchgang.

Im Angriff zeigten sich die Elks sehr diszipliniert und erarbeiteten sich im zweiten Durchgang die ersten Punkte durch Jonathan Conzelmann und Rene Armbruster. Emil Behr erhöhte im dritten Inning durch starkes Baserunning die Führung. Im vierten Inning bauten die Elks durch René Armbruster, Bernd Schmidt, Patrick Gröger und Leo Behr die Führung zum 7:0 aus.

Im fünften Inning musste die Partie wegen starkem Regen unterbrochen werden. Erst nach 50 Minuten und mit vielen fleißigen Händen, die den Platz wieder bespielbar machten, konnte die Partie fortgesetzt werden. 

Irgendwie kam dadurch der Offensivmotor der Elks zum Stottern. In den nächsten 3 Innings konnte nichts Zählbares aufs Scoreboard gebracht werden. Die Verteidigung dagegen lief weiterhin wie geschmiert. Alexander Wanzek übernahm für Emil Behr nach der Unterbrechung.
Er warf 5 weitere Strike-Outs in den letzten 3 Innings. Die Entscheidung fiel im achten Inning mit einem Offensivfeuerwerk der Elks. Mit Base Hits von Emil Behr, Alexander Wanzek und Jonathan Conzelmann, gelang es Tim Hunke, mit seinem Hit den zehnten Punkt nach Hause zu schlagen. Somit war das Spiel vorzeitig beendet und der dritten Sieg der Elks unter Dach und Fach.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, Sardar Hakim, Alexander Wanzek, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Bernd Schmidt, Tim Hunke, Patrick Gröger, Johannes Jakob, Leo Behr, Marco Häcker. Coaching: Johannes Schäffler, Kai Leiter.

Linescore:

Inning123456789 RHE
Schriesheim Raubritter000000 00  031
Virngrund Elks02140003  10100

11. Mai 2019 - Verbandsliga - 5:2 WIN

Elks besiegen Tübingen Hawks

Im Spitzenspiel der Baseball-Verbandsliga gewannen die Baseballer des TSV Ellwangen mit 5:2 gegen die zwote Mannschaft der Tübingen Hawks. Nach dem fünften Inning musste das Spiel wegen eines Gewittersturms abgebrochen werden. Das Spiel wurde gewertet, da über die Hälfte des Spieles gespielt war.

ell-tub2
Stürmische Zeiten: Sardar Hakim bläst den ersten Homerun über den Zaun im Ellwanger Rightfield (Foto: hrx) Mehr Fotos

Zu Saisonbeginn trafen die bis jetzt siegreichen Teams der Ellwangen Elks und der Tübingen Hawks im Waldstadion aufeinander. Die ersten Akzente setzten die Hawks mit einem Punkt im ersten Durchgang und einem 1-Punkt-Homerun im zweiten Inning von Alex Lo Votrico. Danach stabilisierten die Elks ihre Verteidigung um Starting Pitcher Jonathan Conzelmann. In den darauffolgenden Defensiv-Abschnitten ließen sie keine Punkte mehr zu. Besonders zu erwähnen sind hierbei die acht geworfenen Strike-Outs von Jonathan Conzelmann.

Ab dem zweiten Angriff übernahmen die Elks den Taktstock: Den ersten Run der TSV-Baseballer erzielte Johannes Jakob. Im dritten Inning übernahmen die Elks die Führung durch Zähler von Sardar Hakim und Pascal Handschuh. Mit einem 2-Run-Homerun von Sardar Hakim schlug dieser sich selbst und auch Marco Häcker nach Hause und baute die Führung zum 5:2 aus.

Die Elks liefen schon in die Verteidigung des sechsten Innings, als sich die Schleusen des Himmels über ihnen öffneten. Innerhalb von 10 Minuten entstand ein neuer See auf dem desolaten Hartplatz. Deshalb mussten die Schiedsrichter das Spiel letztendlich abbrechen. Nach einer Regenunterbrechung, so besagt die Regel, wird das Spiel gewertet, wenn über die Hälfte der Begegnung gespielt ist. Damit eroberten die TSV Elks vorerst die Tabellenspitze der Baseball-Verbandsliga.

TSV Ellwangen: Patrick Gröger, Sardar Hakim, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, René Armbruster, Pascal Handschuh, Bernd Schmidt, Alexander Wanzek, Tim Hunke, Konstantin Schiele, Marco Häcker, Emil Behr, Leo Behr, Benny Strehle. Coaching: Johannes Schäffler, Kai Leiter.

Linescore:

Inning123456789 RHE
Tübingen Hawks II11000  242
Virngrund Elks01220  571

27. April 2019 - SAISONERÖFFNUNG - 12:2 WIN

Solide Arbeit: Erster Verbandsliga-Heimsieg 2019

Am Samstag, 27. April, konnten die Virngrund Elks in der Baseball Verbandsliga einen sicheren 12:2 Sieg gegen die Freiburg Knights verbuchen.

opener19
Ein satter First Pitch von Bürgermeister Volker Grab gab den TSV Virngrund Elks den Drive zum ersten Sieg der Saison gegen die Freiburg Knights (Foto: ph)

Zum Saisonauftakt sprachen Bürgermeister Volker Grab und TSV Vorstand Günther Haas. Beide unterstrichen in ihrer Rede die Möglichkeiten, die das künftige Kunstrasen-Gemeinschaftsfeld für alle beteiligten Vereine bietet. Vom größeren Feld wird der Schulsport, der Fußballverein und die Baseballabteilung profitieren. Volker Grab eröffnete daraufhin mit dem traditionellen First Pitch die Baseballsaison 2019.
Dass die Elks zuversichtlich nach vorn schauen können, zeigte auch die Startaufstellung: Coach Johannes Schäffler schenkte gleich fünf Juniorenspielern sein Vertrauen. Mit Emil Behr als Starting Pitcher, Konstantin Schiele als Short Stop, Tim Hunke als 2nd Base, René Armbruster im Centerfield und Leopold Behr im Leftfield nehmen die Junioren wichtige Positionen in der Mannschaft ein. Die Elks zeigten sich gut vorbereitet. Die Verteidigung der Elks ließ in den ersten vier Innings keine Zähler der Breisgauer zu.

Im Gegenzug erzielte Ellwangen im ersten Inning drei Runs und im zweiten Inning fünf. Mit dieser 8:0-Führung kontrollierten die Elks die Begegnung. Im sechsten Durchang versuchte Freiburg noch einmal Druck aufzubauen, doch bei "Bases loaded" konnte Jonathan Conzelmann, der Emil Behr als Pitcher im sechsten Inning abgelöst hatte, mit drei Strike-Outs in Folge diese Intention sofort vereiteln. Im siebten Inning beim Stand von 11:2 gelang Jonathan Conzelmann mit einem harten Hit von Marco Häcker die vorzeitige Beendigung zum 12:2.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Konstantin Schiele, Pascal Handschuh, Chris Thier, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Sardar Hakim, Marco Häcker, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Tim Hunke, Bernd Schmidt, Benjamin Strehle, Patrick Gröger und Johannes Schäffler.

Linescore:

Inning123456789 RHE
Freiburg Knights0000101  242
Virngrund Elks3502101  12143

Kunstrasenplatz
Spendenaktion


Die Crowdfunding-Aktion läuft weiter!
Bitte helft mit, dass unser "Field of Dreams" bald wahr werden kann...
Einen Aufruf unseres Vorstands auf der TSV Homepage findet ihr
[HIER]
Direkt zur Aktion Gut für die Ostalb gelangt ihr
[HIER]
 


mehr spielberichte 2018 - 2016

       

 

TOP