VIRNGRUND ELKS | BASEBALL IN ELLWANGEN

historie | baseball ist wunderbar

"Baseball ist wunderbar, weil alles so anders ist. Es ist der einzige Ballsport, wo der Ball, wenn es zählt, nie dort ist, wo es zählt - an der Home Plate.
Ein Mannschaftsspiel, bei dem die Regeln präzise sind und haarklein angewendet werden, aber erst die Fehlleistungen für Spannung sorgen." (SPORTS 10/92)

A Brief History:
Nach mehr als 20 Jahren Ligabaseball halten wir uns noch einmal die Entwicklung unseren liebsten Zeitvertreibs vor Augen.
Keiner der allerersten Haudegen hätte es sich damals vorstellen können dass die Elks einmal in der dritthöchsten Baseballliga Deutschlands, der Regionalliga Süd-Ost, auflaufen.
Die kontinuierlich positive Entwicklung in Ellwangens Sportlandschaft, die nun seit 20 Jahren um die amerikanischste aller Ballsportarten bereichert wird, konnte nur durch harten Einsatz der Verantwortlichen und mit viel Geduld erreicht werden.
Allen widrigen Platzbedingungen zum Trotz trägt vor allem die intensive Jugendarbeit reichlich Früchte. So spielt 2017 unsere Jugendmannschaft wieder in der Verbandsliga, der höchsten Jugendliga in Baden-Württemberg.
Das Herrenteam arbeitete sich dieses Jahr in der Landesliga nach oben und wird 2018 wieder in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse auf Landesebene, antreten.

Die Elks - Der Name "Elks" steht in Verbindung mit Ellwangen, dem Stadtnamen, der wiederum einer (mittlerweile widerlegten) Legende nach einmal aus "Elch fangen" entstanden sein könnte.
Virngrund leitet sich vom althochdeutschen "fergunna" her, was so viel wie "Gebirge" bedeutet.
Der Virngrund befindet sich als großes, hügeliges Waldgebiet östlich der Schwäbisch-Fränkischen Waldberge nahe der großen Kreisstadt Ellwangen an der Autobahn A7. >> Homepage der Stadt Ellwangen.

CHRONIK

Zum Baseball: 1992 - Spiele sollen Spaß machen
Der "Virngrund Elks B.C." wurde von mehreren Sportfans aus einer Bierlaune heraus gegründet. Ein zweiter Namensfavorit, "Fürstpropst Satellites", konnte sich nicht durchsetzen.

Die Ellwanger Baseballfans halten gelegentlich am Wochenende "Training" auf der Eisplatzwiese beim Hallenbad und decken sich bereits mit Regelbüchern, Mützen, Schlägern und Baseballtrikots ein.
Obwohl man von den Feinheiten des Regelwerks bislang keine Ahnung hatte und man mit Mitte 20 bis Ü30 langsam an die "AH" denken sollte, fällt der Entschluß zur Ligavorbereitung:

1993 machen die Elks ernst und fangen im Winter mit dem Training draußen an: Erster regelmäßiger Trainingsbetrieb auf dem Hartplatz. Beitritt als Abteilung Baseball - Virngrund ELKS - zum TSV 1846 Ellwangen e.V.
Nur beim TSV fand man offene Türen und echtes Interesse an einer Sportart vor, die bislang in Ellwangen noch nie im Verein gespielt wurde.
Als erste Abteilungsleiter wurden Armin Saur und Peter Hunke gewählt.

1994 - Erste Ligateilnahme in der Bezirksliga Baden-Württemberg im Ligabetrieb des BWBSV. Ein Herrenteam startet in der Bezirksliga Baden-Württemberg:
Das erste Spiel der Elche, ein Pokalspiel, findet am 16. April 1994 im Aalener Greut gegen die Aalen Strikers statt.

ERSTES LIGASPIEL DER ELKS AM 16. APRIL 1994

pok_aa

 

Dass die Ellwanger Novizen dieses Spiel haushoch mit 24-2 verloren, konnte nicht verwundern. Murhan Demirovski brachte den ersten zählbaren Punkt für Ellwangen über die Platte.
Das erste Heimspiel folgte wenige Wochen später und wurde im Ellwanger Waldstadion am 21. Mai 1994 ausgetragen:

 

ERSTES NACHKRIEGS-BASEBALLSPIEL IN ELLWANGEN AM 21. MAI 1994

SIND_HOME

 

1995 - Ein Herrenteam in der Bezirksliga. Der Anklang im Virngrund ist riesig und das Interesse groß. Mit soviel Man- und Frauenpower kann der Aufbau eines Jugendteams und des Frauen-Softballteams beginnen.
Nach guter Saison und einem Relegationsspiel gegen die Heubach Hunters auf 'neutralem Platz' in Göppingen steigen die ELKS als Zweitplatzierte der Bezirksliga in die LANDESLIGA auf.

1996 - Ein LANDESLIGA-Herrenteam, ein LANDESLIGA-SOFTBALL-Frauenteam, ein JUNIORENTEAM. Mit drei Mannschaften starten die ELKS in die neue Saison. Das Frauenteam erspielt sich aus dem Stand den 2. Tabellenplatz.
Der Erfolg blieb nicht unbemerkt: An kombinierten Spieltagen fanden bis zu 150 Zuschauer mit Opa, Oma, Kind und Kegel den Weg zum Baseballplatz und sorgten für reichlich Umsatz bei Wurst, Bier oder Kaffee und Kuchen.

Baseball und Softball sind in diesen 90er Jahren der sportliche Renner: Überall sprießen in Ostwürttemberg die Baseballvereine und auch in der näheren Umgebung gab es einige mehr: Aalen, Heidenheim, Heubach, Alfdorf, Schorndorf, Schwäbisch Hall und Backnang konnten mit neuen Teams aufwarten oder ihre Nachwuchsarbeit ausbauen.

1997 - Die Elks sind mit 5 Mannschaften im Ligabetrieb: LANDESLIGA Herren 1, BEZIRKSLIGA Herren 2, LANDESLIGA Softball, LANDESLIGA Junioren und LANDESLIGA Jugend.

1998 - 4 Mannschaften im Spielbetrieb: Jugend, Softball, Herren 1 und 2. Mit erfolgreichem Assistenzcoaching des Heidenheimer US-Trainers Troy Williams schafft die erste Herrenmannschaft den Aufstieg in die VERBANDSLIGA BW.
Die Webseite ELKS.DE startet und ist in Anbetracht des Mangels an Info über Baseballergebnisse, die zu jener Zeit noch per Briefpost übermittelt wurden, das wichtigste Medium der Elks.
Durch die frühzeitige Registrierung dieser unschlagbar kurzen Domain hatte vermutlich später die "Evangelisch-Lutherische Landes-Kirche Sachsen" das Nachsehen...

1999 - 4 Teams: VERBANDSLIGA Herren 1, BEZIRKSLIGA Herren 2, LANDESLIGA Softball, LANDESLIGA Jugend. Die Frauen werden Vizemeisterinnen.

2000 - 5 Mannschaften: VERBANDSLIGA Herren, Bezirksliga Herren, LANDESLIGA Softball, 2 Jugendteams in der LANDESLIGA BW. Die Frauen steigen verdient in die SOFTBALL-VERBANDSLIGA auf.

2001 - 6 Mannschaften: VERBANDSLIGA Herren, Bezirksliga Herren, VERBANDSLIGA Softball, 2 Jugendteams in der Landesliga BW, 1 Schülerteam Baseball.

2002 - Das Verbandsliga-Herrenteam löst sich auf, die verbliebenen Mannen starten in der Bezirksliga. Weitere Teams: Softball-VERBANDSLIGA, 2 Jugendteams, 1 Schülerteam. Das Herrenteam wird Meister und steigt in die LANDESLIGA auf.

2003 - 6 Teams im offiziellen Spielbetrieb - Rekord!: Landesliga Herren, VERBANDSLIGA Frauen-Softball, 2 Jugendteams, 1 Juniorenteam, 1 Schülerteam, 1 Freizeit-Softballteam. Die Herren 1 marschieren durch und steigen wieder in die VERBANDSLIGA auf.

2004 - 10 Jahre Elks mit 5 Teams: VERBANDSLIGA Herren, VERBANDSLIGA Softball, 1 Juniorenteam, 1 Jugendteam, 1 Schülerteam.

2005 - 2007 - Die Herren können Ihre Klasse in der VERBANDSLIGA halten und werden 2007 Vizemeister. Frauen-Softball bricht aus familiären und beruflichen Gründen leider komplett weg. 2007 wird der Förderverein Baseball gegründet.
Mit viel Eigenleistung und finanziellem Aufwand wird der Hartplatz zum ligatauglichen Baseballplatz umgebaut, das Spielfeld wird gedreht. 2008 stehen die Elche auf neuem Platz wieder gut aufgestellt da:

2008 - 4 Teams: VERBANDSLIGA Herren, Bezirksliga Herren, 1 Jugendteam, 1 Schülerteam. Das Jugendteam sichert sich die Meisterschaft in der Landesliga Jugend.
Die erste Herrenmannschaft ist mit dem fünften Tabellenplatz überhaupt nicht zufrieden und sinniert über Abhilfe:

2009 - 5 Mannschaften: US-Coach William Brent Henry übernimmt das Herrentraining. VERBANDSLIGA Herren, Bezirksliga Herren, 1 Juniorenteam, 1 Jugendteam, 1 Schülerteam.
DOPPEL-AUFSTIEG - Die Herren 1 schaffen mit nur einer einzigen Saison-Niederlage den Aufstieg in die REGIONALLIGA. Die Herren 2 erreichen ungeschlagen den Aufstieg in die Landesliga.

2010 - Mit 4 Teams: REGIONALLIGA Süd-Ost Herren 1 (Coach William Brent Henry), Landesliga Herren 2, 1 Jugendteam, 1 Schülerteam. Die Herren 2 verpassen knapp den Aufstieg in die Verbandsliga, ebenso die Jugend. Das Schülerteam wird Gruppen-Erster. Das neue REGIONALLIGA-Team kann nach furiosem Start zu Beginn der Saison am Schluss nach etlichen Verletzungs-Ausfällen den Klassenerhalt sichern.

2011 - Mit 3 Teams: REGIONALLIGA Süd-Ost Herren 1 (Coach Kai Leiter und Clarence Brown als US-Assistenztrainer), Landesliga Herren 2 (Coach Clarence Brown) und Jugend-Landesliga (Coach Jonas Buchholz). Der Bereich Schüler war 2011 altersbedingt in die Jugend nachgerückt.

2012 - In diesem Jahr nahmen erneut 3 ELKS-Teams am Ligabetrieb teil. REGIONALLIGA Süd-Ost Herren 1 mit den Coaches Jonas Buchholz und Clarence Brown. Für Kinder im Schulalter steht ein Trainingsbetrieb für Schüler ab 8 Jahre mit den Coaches Peter Hunke und Rainer Schiele zur Verfügung. Der Jugendbereich wird von Trainer Kai Leiter mit einem Jugend-Landesligateam und von Jonas Buchholz mit einem neuen Juniorenteam abgedeckt. Projekte an Schulen in Ellwangen und Umgebung.

2013 - Mit 5 Mannschaften in der Liga: REGIONALLIGA Süd-Ost Herren 1 mit den Coaches Marlowe Peter und Jonathan Conzelmann. Herren 2 als Spielgemeinschaft mit den MTV Aalen Strikers. Junioren trainiert von Sara Humpf, Jugendcoach Kai Leiter. Das Schülerteam, 2013 erstmals wieder im Spielbetrieb des BWBSV, wurde von einem ganzen Trainerstab um Peter Hunke und Rainer Schiele betreut.
2013 war, gemessen an Mannschafts-Anzahl und Platzierungen, das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der TSV-ELKS:
Die Herren 1 wurden Vizemeister in der Regionalliga Süd-Ost, die Bezirksliga-Spielgemeinschaft Aalen/ Ellwangen gewann den Meistertitel. Die Jugend wurde verdient Meister der Jugend-Landesliga und wird 2014 in der Jugend-Verbandsliga Baden Württembergs antreten.

2014 - Am Start sind 4 Teams: REGIONALLIGA Herren 1, VERBANDSLIGA Jugend, LANDESLIGA Herren 2 zusammen mit den JUNIOREN und ein SCHÜLERTEAM...

2015 - Durch Abgänge sind nur 3 Teams in den BWBSV-Ligen gemeldet, die ELKS wagen einen Neuaufbau: LANDESLIGA Herren 1, VERBANDSLIGA Jugend und ein SCHÜLERTEAM.

2016 - 3 Teams in den BWBSV-Ligen gemeldet: LANDESLIGA Herren 1, VERBANDSLIGA Jugend und ein SCHÜLERTEAM.

2017 - 3 Teams in den BWBSV-Ligen: LANDESLIGA Herren 1, VERBANDSLIGA Jugend und ein SCHÜLERTEAM. Den größten Erfolg konnte das Herrenteam in der Landesliga verbuchen: Mit zwei Niederlagen schaffte das mit zahlreichen Juniorenspielern verstärkte Team unter den Trainern Alex Wanzek und Johannes Jakob die MEISTERSCHAFT und den Aufstieg in die VERBANDSLIGA Baden-Württemberg.

HISTORY. Armin Saur

 

LOKALPRESSE VON DEN 90ern BIS HEUTE

1995 - DIE ELLWANGER WURFMASCHINE

HDH_HOME

 

1995 - DER ERSTE AUFSTIEG

HEU_ROAD

 

2000 - DIE ELLWANGER FRAUEN KÖNNEN'S AUCH

SOFTBALL

 

2009 - VERBANDSLIGA BW

Sieg gegen Herrenberg

 

2009 - VERBANDSLIGA BW

Sieg in Kehl

 

2009 - REGIONALLIGA - GRUND ZUM FEIERN...

GRUPPENBILD

 

2009 - A CLASS OF THEIR OWN...

Sieg über Göppingen

 

2010 - DAS ERSTE JAHR WAR SCHWER...

GRUPPENBILD

 

2011 - ES REICHT AM ENDE FÜR PLATZ 4

saison 11

 

2012 - ES GEHT NOCH BESSER - PLATZ 3

GRUPPENBILD

 

2013 - VIZEMEISTERSCHAFT REGIONALLIGA SÜD-OST

ACTION

 

TOP