VIRNGRUND ELKS | BASEBALL IN ELLWANGEN

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

postseason

HALLENTRAINING

Schüler Mittwochs RSH 17.15
Mixed-Softball Mittwochs PG 20.00
Jugend Mittwochs PG 18.00
Herren Montags Buchenberg 20.00
Herren Donnerstags RSH 20.00
 

11. Dezember 2016 - Cricket Game Day

Zweiter erfolgreicher Ellwanger Cricket-Game-Day

Am Sonntag-Nachmittag fand zum zweiten Mal ein internationaler Cricket-Game-Day in der Rundsporthalle statt. Organisiert und eingeladen hatten Mitarbeiter des Jugendzentrums Ellwangen und der LEA Ellwangen.

Cricket
Die Teilnehmer des Cricket-Game-Day in der Rundsporthalle (Foto: elk)

Ellwangen (ph). Die rund 45 Bewohner pakistanischer und indischer Herkunft aus der Landes-Erstaufnahmestelle spielten zusammen mit zehn Baseballern der Virngrund Elks in fünf Teams ein Cricket-Turnier. Das erfolgreichste Team wurde mit einem sogenannten Cricket-Wanderpokal und eigens bestellten Siegermedaillen ausgezeichnet.

Toll war es, die ausgelassene und fröhliche Stimmung zu beobachten, gute Spielszenen einzelner Akteure wurden frenetisch bejubelt. Am Ende der über vierstündigen Sportveranstaltung waren sich alle Beteiligten einig, dass man solche sportliche Veranstaltungen oft wiederholen sollte - ist es doch für die LEA-Bewohner eine willkommene Abwechslung zu ihrem Alltag.

Für die Ellwanger Baseballer war es eine super Chance, nicht nur eine neue Sportart zu entdecken, sondern gleichzeitig eine gute Gelegenheit, die Bewohner der LEA auf dem Spielfeld und auf der Tribüne kennenzulernen.

 

9. Oktober 2016 - Landesliga - 6-4 WIN

Saison mit einem Sieg gegen Aalen beendet

Am Sonntag, 9. Oktober 2016, war Derbyzeit auf dem Hartplatz in Ellwangen. In einem spannenden Spiel gegen die MTV Aalen Strikers gingen die TSV Virngrund Elks mit 6-4 als Sieger vom Platz.

LL vs Aalen
Offensiv beendeten die Elks die Saison 2016 mit einem Sieg über Aalen (Foto: hrx) Mehr Bilder

Ellwangen (awa). In dieser Begegnung ging es um Platz vier und fünf in der BWBSV Landesliga. Gegen den Lokalrivalen Aalen Strikers war der Ehrgeiz dem entsprechend groß, da Aufsteiger Stuttgart und Absteiger Schwäbisch Hall bereits feststanden.
Für die Elks begann diesmal Alexander Wanzek auf dem Pitchers Mound: Die Elks Verteidigung stand anfangs sehr aufgeräumt und überließ Aalen keine Punkte im ersten Inning.

Einen Schock erlitt Aalen, als ihr Starting Pitcher Christian Bertuch nach seinem ersten Wurf verletzt ausgewechselt werden musste. Auch Ellwangen musste verletzungsbedingt einwechseln: Nachwuchsspieler Emil Behr verdrehte seinen Fuß unglücklich und musste vom Platz. Obwohl Aalen seine Verteidigung umstellen musste gelang Ellwangen in den ersten drei Innings trotz vier Hits kein Punkt.

Aalen dagegen konnte im dritten Durchgang einen Fehler der Elks für einen Punkt nutzen. In den folgenden drei Innings waren die Elks wieder Herr der Lage und gaben Aalen keine Chance.

In der vierten Offensive punkteten die Elks: Pascal Handschuh, Justin Heyne und Andreas Eppler erzielten die ersten 3 Punkte. Auch die Verteidigung der Aalen Strikers erstarkte: Im fünften bis siebten Inning gelangen den Elks keine Runs. In der sechsten Verteidigung gelangen Bernd Schmidt, Andreas Eppler und Johannes Jakob gemeinsam ein schönes Double Play. Aalen verkürzte im siebten Durchgang um einen Punkt zum 3-2 Zwischenstand.

Im vorletzten Inning ließ Ellwangen keinen Punkt zu und scorte drei weitere Runs mit einem 3-Punkte-Homerun von Johannes Jakob. Nun musste Aalen im letzten Inning alles riskieren, da die Verteidigung der Elks wackelte. Doch zwei weitere Punkte der Aalener reichten dafür nicht. Der 6-4 Sieg ging verdient an die Virngrund Elks; sie erreichten dadurch in der Endtabelle den vierten Rang.
Bester Schlagmann war diesmal Johannes Jakob mit 2 Hits und 4 RBI.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Clemens Eitel, Johannes Jakob, Dominik Guthardt, Andreas Hunke, Bernd Schmidt, Pascal Handschuh, Justin Heyne, Andreas Eppler und Alexander Wanzek.

 

25. September 2016 - Landesliga - 16-15 L

Knappe Niederlage gegen Meister Stuttgart 3

Ellwangen (bs). Die Baseballer des TSV Ellwangen haben in Stuttgart eine knappe Niederlage einstecken müssen. Die Virngrund Elks unterlagen dem Landesliga-Meister aus Stuttgart mit 15-16.

Nach einem verpatzten Start kamen die Elks zwar noch einmal eindrucksvoll zurück. Aber die Ellwanger Baseballer konnten eine Zwei-Punkte-Führung im letzten Inning nicht verteidigen und verloren denkbar knapp mit 15-16. In den ersten drei Innings produzierten die Elks fleißig Baserunner, aber nur zwei von neun Läufern konnten am Ende auch punkten. Die Stuttgarter agierten dagegen schlauer mit neun Pukten. Im vierten Inning kamen die Elks in der Offensive so richtig in Schwung.

Mit drei Hits von Emil Behr, Johannes Jakob und Pascal Handschuh gelangen vier Punkte. Aber in der Verteidigung war immer noch der Wurm drin, Stuttgart erhöhte zum Zwischenstand von sechs auf 13. Nun wurde die Partie immer besser für die Ellwanger Virgrund Elks. Im fünften Inning konnten Andreas Eppler und Alexander Wanzek für die Elks punkten. Mit Alexander Wanzek auf dem Mound fanden die Elks auch endlich ihre Stärke in der Verteidigung. In den nächsten vier Innings brachte Stuttgart nichts mehr auf's Scoreboard, gegen fast perfekt spielenden Elks. Besonders erwähnenswert dabei war zum einen das Double Play von Bernd Schmidt und Johannes Jakob und zum anderen ein Groundout auf der ersten Base vom Rightfielder Emil Behr. Im sechsten Inning konnten die Elks den Spieß umdrehen. Mit drei Hits und zwei Punkten ohne ein Out musste der Stuttgarter Starting Pitcher vom Mound.

Aber auch der neue Pitcher der Stuttgarter konnte den Lauf der Elks nicht stoppen. Emil Behr sorgte sofort mit einem drei RBI Double für den Ausgleich. Erst nach zwei weiteren Punkten von Emil Behr und Dominik Guthardt konnten die Stuttgarter das Big Inning der Elks stoppen. Aber nun zeigten die Stuttgarter ihre ganze Erfahrung, in den drei nächsten Innings konnten die Elks nicht mehr punkten.
Die Virngrund ELKS mussten nun die Zwei-Punkte-Führung im letzten Schlagversuch der Stuttgarter halten. Die Chance wurde von den Elks allerdings verpasst.

Nun zeigte sich warum die Stuttgart Reds verdient Meister in der Baseball-Landesliga wurden. Mit drei Hits und drei Punkten im letzten Durchgang mussten sich die Ellwanger Virngrund Elks schließlich mit 15-16 geschlagen geben. Die besten Schlagmänner der Elks waren Johannes Jakob mit drei Hits und zwei RBIs und Nachwuchsspieler Emil Behr mit zwei Walks, zwei Hits und vier RBIs.
In ihrem letzten Saisonspiel treffen die Elks am Sonntag auf die Aalen Strikers.

TSV Ellwangen: Alexander Wanzek, Emil Behr, Johannes Jakob, Dominik Guthardt, Bernd Schmid, Justin Heyne, Pascal Handschuh, Andreas Hunke und Andreas Eppler.

 

28. August 2016 - Landesliga - 18-3 WIN

Klarer Sieg für die ELKS Herren

Ellwangen (awa). Am Sonntag, 28. August, setzten sich die favorisierten TSV Ellwangen Elks sicher gegen sich tapfer wehrende Schwäbisch Hall Renegades durch. Das Spiel endete frühzeitig mit 18-3 Runs für Ellwangen.

LL vs Heidenheim
Nach seinem Debüt mit einem 2-Base-Hit hat Tim Hunke (Mitte) das dritte Base erreicht. (Foto: hrx) Mehr Bilder

Eine Premiere feierte Justin Heyne als Starting Pitcher: In drei von vier Innings ließ er jeweils nur einen Run zu. Die Elks zeigten gleich im ersten Inning ihre gute Form und sicherten sich mit vier Hits eine 4-1-Führung. Pascal Handschuh schlug einen 2 RBI Single und war am Sonntag der beste Schlagmann des TSV Ellwangen. Danach steigerte sich die Verteidigung der Renegades, dadurch gelang den Elks im 2. und 4. Durchgang nur jeweils ein Punkt zur 6-3-Führung.

Im 5. Inning übernahm Alexander Wanzek den Werferhügel für die Elks und ließ keine weiteren Punkte von Schwäbisch Hall zu, anschließend bröckelte auch die Verteidigung der Renegades. Mit fünf Hits, darunter drei 2-Base-Schlägen von Andreas Eppler, Clemes Eitel und Johannes Jakob erweiterten die Elks ihre Führung auf 10-3. Der 6. Durchgang sollte das finale Inning werden, da die Elks nicht mehr zu stoppen waren:
Andreas Eppler schlug seinen zweiten 2-Base-Hit und war mit 4 RBIs der beste Punktelieferant des Tages. Premiere hatte auch Nachwuchsspieler Tim Hunke - er schlug seinen ersten Double für die Herren. Aufgrund der 15-Punkte-Überlegenheitsregel wurde das Spiel beim Endstand von 18-3 vorzeitig beendet.

Nach zwei spielfreien Wochenenden haben die ELKS ihr letztes Heimspiel am 18. September gegen die Aalen Strikers.

Virngrund Elks: Alexander Wanzek, Clemens Eitel, Johannes Jakob, Nikolas Hallek, Dominik Guthardt, Tomas Rodriguez, Tim Hunke, Pascal Handschuh, Justin Heyne, Andreas Hunke und Andreas Eppler.

 

19. August 2016 - Landesliga - 19-9 L

Heidenheim eine Nummer zu groß für Ellwangen

Heidenheim (awa). Am 19.08.16 ging es zum Rückspiel zu den Heidenheim Heideköpfen. Im Friday Night Game gewann Heidenheim am Ende klar mit 19-9.
Bereits im ersten Durchgang konnten die Elks mit einem 3-Base-Hit von Alexander Wanzek und einem Opferschlag von Clemens Eitel einen Run erzielen. Auch diesmal begann Andreas Hunke auf dem Pitchers Mound. Heidenheim brachte umgehend Druck auf den Ball und antwortete in den ersten zwei Innings mit 7 Punkten. Im dritten Inning legten die Elks mit Andreas Eppler und Clemens Eitel zwei Punkte zum 3-7 drauf - auf dem Mound folgte Alexander Wanzek, der in den nächsten 4 Innings 5 Punkte zuließ. Nach einem Run im 5. Durchgang stand es 12-4 gegen die Ellwanger.

In der 7. Offensive bewiesen die Elks Kampfgeist und holten mit 3 Hits und 3 Walks 5 Punkte. Besonders stark war der 2-Base-Hit von Louis Ostermayer mit 2 Zählern für den TSV. Beim 9-12 keimte nochmals Hoffnung auf, aber leider war Heidenheim so gar nicht beeindruckt und konnte nochmals einen Zahn zulegen. Mit 5 Runs im siebten und 2 Runs im achten Inning war das Spiel vorzeitig beendet.

Das konnten weder Justin Heyne noch Johannes Jakob auf dem Werferhügel verhindern. Das Spiel unter Flutlicht war eine wichtige Erfahrung für alle Spieler der Elks. Bester Schlagmann war der wieder genesene Nik Hallek mit 2 Hits, einem Walk und insgesamt 2 "Runs Batted In" - RBIs.
Am Sonntag geht es zuhause gegen den Nachbarn Schwäbisch Hall Renegades. Hier wollen die Elks einen dringend notwendigen Sieg einfahren.

Virngrund Elks: Wanzek, Eitel, Jakob, Hallek, Heyne, Schmidt, Häußler, Ostermayer, Hunke, Eppler.

 

12. August 2016 - Landesliga - 5-7 L

ELKS verspielen Sieg gegen Heidenheim

Ellwangen (awa). Am Freitagabend, dem 12. August war das Landesligateam aus Heidenheim zu Gast bei den Ellwangen Elks. Die Elks verloren knapp mit 5-7.
Nach einem langen Arbeitstag noch Baseball zu spielen ist ungewöhnlich. Doch diese Premiere tat der Verteidigung der Virngrund Elks zunächst gut. In den ersten 5 Durchgängen stand die Mannschaft wie eine Wand, die Ellwanger um Starting Pitcher Andreas Hunke sorgten für eine punktlose Offensive der Heidenheimer.

LL vs Heidenheim
Bernd Schmidt war am Freitagabend mit 3 Basehits der beste Schlagmann der Elks. (Foto: hrx) Mehr Bilder

Den Elks gelang im 3. Inning ein erster Paukenschlag: Nach einem Basehit von Andreas Eppler und einem Homerun von Alexander Wanzek gingen die Elks mit 2-0 in Führung.
Im 5. Inning legten die Elks mit Basehits von Bernd Schmidt, Dominik Guthardt und Pascal Handschuh nach und bauten die Führung auf 5-0 aus. In der anschließenden Verteidigung übernahm dann Alexander Wanzek den Werferhügel.

Leider konterte Heidenheim mit vier Runs im 6. Inning. Da die Elks Offensive nun nichts mehr zustande brachte schmolz die Führung auf 5-4. Im letzten Inning benötigten die Elks nur noch 3 Outs. Aber Heidenheim zauberte mit smartem Baseball 3 Zähler auf die Punktetafel. Gegen den Closing Pitcher der Heidenheimer konnte der TSV Ellwangen nichts mehr ausrichten und verlor das Spiel unglücklich mit 5 zu 7 Runs. Bester Schlagmann der Virngrund Elks war Bernd Schmidt mit 3 Basehits.

TSV Ellwangen: Wanzek, Häussler, Schmidt, Heyne, Guthardt, Rodriguez, Eitel, Handschuh, Eppler, Toth, Hunke.

 

7. August 2016 - Landesliga - 15-7 WIN

ELKS erobern 2. Tabellenplatz

Am Sonntag dem 7. August waren in der Baseball Landesliga die Reutlingen Woodpeckers Gäste bei den TSV Ellwangen Elks. Nach einem verhaltenen Beginn gewannen die Elks am Ende souverän mit 15-7.

LL vs Reutlingen
Pascal Handschuh hatte als Catcher den Durchblick und dirigierte seine Feldspieler genau richtig. (Foto: hrx)

Ellwangen (awa). Als Starting Pitcher begann Andreas Hunke das Spiel auf dem Werferhügel. Die Verteidigung wackelte im 1. Inning, ließ aber durch eine konzentrierte Leistung von Hunke keine Runs zu. Leider verletzte sich Hunke anschließend und musste ausgewechselt werden. In der nun folgenden Offensive gelangen den Elks 2 Punkte zur 2-0 Führung.
Alexander Wanzek übernahm den Werferhügel zum zweiten Durchgang. Doch die Verteidigung der Ellwanger war völlig von der Rolle; Reutlingen nutzte die Chancen und erzielte 5 Punkte. Auch im Angriff der Elks haperte es zunächst:

Nach einem 1-2-3-Inning blickten die Elks auf einen 2-5 Rückstand. Diesmal ließen die Elks mit Glück nur einen Run zu, es musste dringend Abhilfe her. Nach einer kurzen Aussprache wurde volle Konzentration verlangt. Und die Mannschaft lieferte:
Ganze 9 Runs gelangen den Elks - mit einem 2 RBI Homerun von Clemens Eitel als Sahnehäubchen. Die Elks führten nun mit 11-6, ritten die Welle weiter und ließen keine Runs des Gegners mehr zu. Im 4. und 5. Durchgang schickten die Elks sechs Reutlinger Schlagmänner wieder zurück auf die Spielerbank.

Die Elks erhöhten im 4. Inning nochmals um 2 Punkte zur 13-6 Führung. In der 6. Defense übernahm Justin Heyne den Pitchers Mound. Er ließ in den letzten 4 Innings nur noch einen Run zu. Die Elks konnten im 6. Durchgang nochmals zwei Punkte darauflegen und schlossen final mit 15-7 die Partie.
Bester Ellwanger Schlagmann war erneut Clemens Eitel mit 4 Bases bei 6 Schlagchancen. In der Verteidigung zeichnete sich Catcher Pascal Handschuh aus: Er las die Reutlinger Schlagmänner sehr gut und mit clever angezeigten Würfen gelang es mit seinen Anweisungen 12 Reutlinger per Strike-Out auf die Spielerbank zu schicken.

TSV Ellwangen: Wanzek, Eitel, Jakob, Heyne, Hunke A., Hunke T., Schmidt, Rodriguez, Handschuh, Eppler, Guthardt.

 

 

mehr spielberichte 2016 / 2015

       

 

TOP