VIRNGRUND ELKS | BASEBALL IN ELLWANGEN

STARTSEITE | ANNOUNCEMENTS

score

SONNTAG.

Herren vs HDH Heideköpfe 3
8-5 WIN

SAMSTAG.

Jugend @ Neuenburg Atomics
20-4 WIN

SAMSTAG.

Schüler vs HDH Heideköpfe 2
10-4 WIN | 14-0 WIN


18. Juni 2017 - Mixed Softball Testspiel

Softball Testspiel gegen Aalen

Unbemerkt von den drei Wettkampfteams Schüler, Jugend und Herren trainieren die Jungs und Mädels des Softball-Freizeitteams regelmäßig Mittwoch Abend auf dem Hartplatz. Als Vorbereitung auf ein Turnier in Aalen Mitte Juli diente am Sonntag, 18. Juni, ein Testspiel gegen die Aalen Strikers.

softball17-6140
Für die Elks spielten Helmut Fischer, Brigitte Schiele-Grill, Luise Jakob, Christoph Häusler, Gina Saur, Sonja Nagel, Tobse Huber, Lena Rietmüller, Oliver Mendler, Johannes Kohler, Noah Güntner und Peter Hunke. (Foto: elk) Mehr Bilder

Ellwangen (ph). Gut vorbereitet ging man an den Start. Mit dem Routinier auf der Pitcher-Position, Helmut Fischer, sahen sich die Aalener Spieler dermaßen konfrontiert, dass sie in den ersten drei Innings keine Punkte erlaufen konnten. Im Gegensatz dazu brannten die Schlagleute des Ellwanger Freizeitteams ein wahres Schlagfeuerwerk ab und erzielten ihresgleichen acht Punkte, darunter ein Homerun von Noah Güntner.
Aber auch die beiden Neulinge Lena Riethmüller und Tobse Huber setzten die Aalener Verteidigung unter Druck und so eroberten die Elks Punkt um Punkt. Doch auch in der Verteidigung wurden schöne Plays gespielt.
Viele Bälle wurden direkt aus der Luft gefangen. Und so wurde nach einer 2-stündigen Spielzeit bei hohen Temperaturen der erste Sieg der Saison mit 20-13 eingefahren.

Nach einer 30-minütigen Pause wollten es die Strikers aber noch einmal wissen: Im zweiten Spiel stellte Coach Petze sein Team auf vielen Positionen um und ermöglichte so z.B. seinem kompletten Outfield dieses Mal Erfahrungen im Infield zu sammeln. Nach fünf Innings stand es 9-9, aber Aalen konnte bei eigenem Nachschlagrecht das Spiel 2 doch noch mit 12-9 gewinnen. Für alle Beteiligten war es ein toller Softball-Nachmittag. Bei Bratwurst und Radler wurde anschließend noch lange über verschiedene Strategien diskutiert.
Den Elks-Spielerinnen und -Spielern tat es gut, nach einer langen Trainingsphase endlich einmal zeigen zu können, was sie trainiert haben.

Ganz besonderen Dank muss man hier auch an den Schiedsrichter Rainer Schiele richten, der diese sportlich faire Begegnung jederzeit im Griff hatte.

17. Juni 2017 - Landesliga - 4-14 WIN

Elks Siegesserie hält in Tübingen an

Auch im fünften Spiel der Landesliga gewannen die TSV Ellwangen Elks am Samstag souverän gegen die Tübingen Hawks 2 mit 14-4. Somit stehen die Elks weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz.

Tübingen (awa). Die Grundlage für den Sieg legten die Elks wieder im ersten Inning: Mit sieben Hits, darunter zwei Triples, konnten die Elks sechs Runs erzielen. Erst ein Pitcherwechsel der Hawks konnte die Elks stoppen.
Aber auch die Hawks fanden gut ins Spiel: Mit vier Hits und zwei Runs machten sie klar, dass die Elks scharf konzentriert weiterspielen mussten.

Im zweiten Inning legten die Elks ohne Gegenpunkt einen Run nach. Der dritte Durchgang brachte beiden Teams keine Punkte, obwohl die Elks die Bases komplett füllen konnten. Im vierten Inning konnten die Elks bei den Gästen einige Fehler provozieren.
In weiteren Verlauf schraubten die Elks die Führung auf 11-3, während Tübingen nurmehr einen Punkt nachlegen konnte. In der sechsten Offensive legten die Elks einen und im neunten Inning zwei Zähler nach. Nach knapp drei Stunden hatten die Virngrund Elks ihren fünften Sieg in Folge fest in der Tasche.

Am nächsten Sonntag, 25. Juni, ist der direkte Verfolger Heidenheim 3 zu Gast in Ellwangen. Mit einem Sieg könnten die Elks ihre Tabellenführung weiter zementieren.

Für den TSV Ellwangen spielten Andreas Eppler, Johannes Jakob, Sadar Hakim, Pascal Handschuh, Bernd Schmidt, Shezad Aslan, Tomas Rodriguez, Tobias Brenner, Justin Heyne und Alexander Wanzek

Linescore:

BWBSV Landesliga 1123456789 RHE
Virngrund Elks610401002 14151
Tübingen Hawks 2200100100  4129

Standings

28. Mai 2017 - Landesliga - 13-12 WIN

Elks bleiben Sieger im vierten Spiel

In einer packenden Partie am Sonntag, 28. Mai gewannen die Baseballer des TSV Ellwangen mit 13-12 über die MTV Aalen Strikers. Damit gelang Ellwangen der vierte Landesliga-Sieg in Folge.

Ellwangen (awa). Bei heißem Baseballwetter war im Waldstadion ein ebensolches Duell angesagt. Man kennt sich auf der Ostalb und hitzig begann auch die Partie: Für die Elks stand Justin Heyne auf dem Mound und warf im ersten Inning drei Strike-Outs.
Aalen antwortete mit einem Hit zum ersten Punkt und einem 3-Run-Homerun von Jürgens zum 0-4. Doch auch Ellwangen konnte wieder auf eine starke Offensive bauen - Mit zwei Walks und vier Hits, darunter ein 2-Run-Homerun von Alexander Wanzek, ging Ellwangen mit 5-4 in Führung.

ll-aal-280517-hrx-003
Viele knappe Plays waren das Merkmal des heißen Duells zwischen Aalen und Ellwangen (Foto: hrx) Mehr Bilder

Das zweite Inning blieb jeweils ohne Punkte. Im dritten Durchgang konnte Aalen bei zwei Outs dennoch fünf Runs erzielen, darunter wieder ein Homerun, diesmal vom Aalener Gräßer.
Da Ellwangen keine Punkte erzielen konnte, lag der TSV zum ersten Mal in dieser Saison bei 5-9 in Rückstand. Erst die Einwechslung von Alexander Wanzek als Pitcher bremste Aalen.

Im vierten Inning bäumte sich die gesamte Ellwanger Verteidigung auf und gestand diesmal dem Gegner keine Punkte zu. Im Angriff kamen Emil Behr, Andreas Eppler und Johannes Jakob per Freilauf auf Base, danach schlugen Alexander Wanzek und Sadar Hakim jeweils zwei mächtige Hits ins Outfield.
Dadurch gelangen Ellwangen vier Punkte zum Ausgleich. Nach einem punktlosen Inning von Aalen konnte Ellwangen mit gutem Baserunning von Andreas Hunke am Ende des fünften Innings die Führung zum 10-9 wieder übernehmen.

Aalen wehrte sich darauf im sechsten Durchgang und konnte auf 10-10 ausgleichen. Doch die Offensive der Elks glänzte diesmal mit Sadar Hakim und seinem ersten Homerun für die Elks und zwei weiteren Punkten zur erneuten Führung bei 12-10 und erhöhten im Achten auf 13 Runs.

Im neunten und letzten Spielabschnitt drehte Aalen nochmals zur Schlussoffensive auf, aber ein weiterer Pitcherwechsel der Elks auf Johannes Jakob ermöglichte Aalen nur noch zwei zusätzliche Punkte zum Endstand von 13-12. Mit vier gewonnenen Spielen bleiben die Virngrund Elks ungeschlagener Tabellenführer.

Für den TSV Ellwangen spielten Emil Behr, Tomas Rodriguez, Andreas Eppler, Johannes Jakob, Sadar Hakim, Pascal Handschuh, Shezad Aslan, Andreas Hunke, Justin Heyne, Tim Hunke und Alexander Wanzek.

Linescore:

BWBSV Landesliga 1123456789 RHE
Aalen Strikers405001002 12134
Virngrund Elks50041201- 13114

21. Mai 2017 - Landesliga - 8-24 WIN

Elks gewinnen drittes Spiel in Folge

Reutlingen (awa). Nach zwei zu Saisonbeginn hoch gewonnenen Ligaspielen fuhren die Virngrund ELKS am Sonntag, 21. Mai, entspannt zum Auswärtsmatch nach Reutlingen.
In einem erneut durch die 10-Punkte-Überlegenheitsregel auf sieben Innings verkürzten Spiel gewann der TSV Ellwangen 24-8 gegen die Reutlinger Woodpeckers und manifestiert sich auf dem ersten Tabellenplatz.

Wie gewohnt gingen die Elks mit viel Schwung in die Partie und erreichten im ersten Inning fünf Runs: Mit einem Walk von Emil Behr und Hits von Eppler, Wanzek, Hakim und Aslan brachten sie ihre Runner auf Base. Im Anschluß brachten Clemens Eitel und Andreas Hunke noch jeweils einen Runner nach Hause.

ll-arch-kareu-hrx_0139
Mit einer gut aufgestellten Defensive zwangen die Elks Reutlingen in die Knie (Archivfoto: hrx)

In der Verteidigung setzten die Elks auf Nachwuchsspieler Justin Heyne als Starting Pitcher.
Reutlingen brachte die neu sortierte Verteidigung der Elks mit drei Hits unter Druck und konnte mit drei Runs kontern.

Im zweiten Inning erhöhten Christoph Häusler und Emil Behr mit aggressivem Baserunning die Führung auf 7-3, in der Verteidigung griffen diesmal neue Mechanismen der Elks:
So konnte mit einer "Staffette" von Sadar Aslan über Andreas Hunke auf Emil Behr ein Runner an der Homeplate ausgemacht werden. Sadar Aslam gelang mit einem spektakulär gefangenen Flugball die schönste Aktion im Spiel. Reutlingen gelang nur ein Punkt in diesem Durchgang.

Im dritten Spielabschnitt machten die Elks fette Beute: Bei gefüllten Bases und zwei Outs gelangen Andreas Eppler, Alexander Wanzek und Sadar Hakim punkteträchtige Hits zum 13-4. Diesem Angriff konnte Reutlingen nicht standhalten.
Ab dem vierten Inning nahm die Qualität des Spiels ab, aber nicht der Punktehunger der Elks. Die Schlagdisziplin der Elks und die schwächer werdenden Reutlinger Pitcher brachten den Elks am Ende insgesamt 18 Freiläufe zur ersten Base ein.

Ellwangen punktete zu jeder sich bietenden Gelegenheit - Daraus resultierten in den nächsten zwei Spielabschnitten weitere sechs Runs. In der Verteidigung glänzte im vierten Inning nochmals Justin Heyne mit einem 1-2-3-Inning, drei schnellen Outs.
Reutlingen punktete weiterhin spärlich und fünf weitere Zähler auf dem Konto der TSV Baseballer im siebten Inning bescherten Ellwangen schließlich den 24-8 Sieg.

Erfolgreichste Schlagmänner in Reutlingen waren für Ellwangen Andreas Eppler, Emil Behr und Pascal Handschuh.
Am Donnerstag geht es zuhause im Pokal gegen Bundesliga-Zweitligist Heidelberg und am Sonntag treffen die Elks auf den Lokalrivalen Aalen Strikers. Spielbeginn ist jeweils um 15 Uhr.

Virngrund Elks: Emil Behr, Andreas Eppler, Sadar Hakim, Shezad Aslan, Clemens Eitel, Andreas Hunke, Justin Heyne, Christoph Häusler, Dominik Guthardt, Pascal Handschuh, Bernd Schmidt, Johannes Jakob und Alexander Wanzek.

Linescore:

BWBSV Landesliga 1123456789 RHE
Virngrund Elks5263305 24102
Reutlingen Woodpeckers3100220  8 95

14. Mai 2017 - Landesliga - 2-15 WIN

Elks gewinnen Spitzenspiel in Heidenheim

Am Sonntag, 14. Mai, siegten die TSV Ellwangen Elks auswärts deutlich gegen die dritte Mannschaft der Heidenheimer Heideköpfe mit 2-15.

Heidenheim (awa). Die Elks nutzten ihr Schlagrecht im ersten Inning voll aus: Mit fünf aufeinander folgenden Hits von Alexander Wanzek, Johannes Jakob, Sadar Hakim, Aslam Shezad und Clemens Eitel sowie aggressivem Baserunning gelangen gleich 4 Runs gegen Heidenheim.

ll-arch-hdh16-hrx_031
Auf Wiedersehen, kleiner Ball - Shortstop Andreas Eppler #23 gelang in Heidenheim der erste Homerun der Saison für das ELKS Herrenteam. (Archivfoto: hrx)

Die Verteidigung der Elks stand routiniert sicher um Starting Pitcher Alexander Wanzek und ließ keine gegnerischen Punkte zu. Im zweiten Inning ging die Offensive der Elks mit gleichem Elan weiter: Andreas Eppler gelang sein erster Homerun der Saison.

Mit diesem Schwung und nach einem Walk von Emil Behr, einem 2-Base-Hit von Alexander Wanzek und weiteren Hits von Jakob, Hakim und Eitel verbuchten die Elks weitere fünf Punkte zum 0-9.

Die Defensive der TSV Baseballer hielt die Heidenheimer weiter in Schach. Im dritten Durchgang gelang den Elks trotz vier weiteren Hits nur ein zusätzlicher Run durch Andreas Eppler.
Im vierten Inning konnte Heidenheim die Angriffswelle der Elks mit einem Double-Play etwas aufhalten und konnte im Anschluß seinen ersten Punkt zum 1-10 auf das Scoreboard bringen.
Heidenheim witterte Aufwind im fünften Spielabschnitt, doch die Verteidigung der Elks konterte ebenfalls mit einem Double-Play-Spielzug, ausgeführt von Alexander Wanzek, Andreas Eppler und Johannes Jakob. Damit war die Luft aus dem Heidenheimer Angriff erst mal raus.

Im sechsten Inning legten die Elks mit vier Hits weiter nach, mit zwei 2-RBI-Doubles von Clemens Eitel und Andreas Eppler zu fünf weiteren Punkten.
Heidenheim konnte noch um einem Punkt zum 2-15 verkürzen und im siebten Inning wechselten sie ihren Pitcher aus und ließen keinen weiteren Punkt der Ellwanger Offensive zu.
Für Ellwangen wechselte Johannes Jakob auf den Pitchers Mound. Dieser brachte gelöst das Spiel zu Ende, da die "10-Punkte-Gnadenregel" vorzeitig im siebten Inning griff. Offizieller Endstand 2-15.

Hervorzuhebender Spieler war Emil Behr, der als Catcher die gegnerischen Schlagleute gut kontrollierte, neun Strike-Outs ermöglichte und keine Stolen Bases zuließ. Im Angriff brillierte Johannes Jakob mit fünf Hits und Sadar Hakim mit vier Hits bzw. einem Hit by Pitch. Nicht zu vergessen, die Homerun-Premiere von Shortstop Andreas Eppler.

TSV Ellwangen: Emil Behr, Johannes Jakob, Sadar Hakim, Shezad Aslam, Clemens Eitel, Bernd Schmidt, Justin Heyne, Andreas Eppler, Andreas Hunke, Dominik Guthardt, Christoph Häusler und Alexander Wanzek.

Linescore:

BWBSV Landesliga 1123456789 RHE
Virngrund Elks4510050 15212
Heidenheim III0001010  2 72

7. Mai 2017 - Landesliga - 17-0 WIN

Perfekter Saisonstart gegen Tübingen Hawks 2

Am Sonntag, 7. Mai gewannen die Ellwangen Elks im ersten Saisonspiel der Baseball Landesliga souverän gegen die Tübingen Hawks mit 17-0.

Ellwangen (awa). Das erste Pflichtspiel ist immer etwas besonderes, denn erst dann erkennt man, ob sich die im Winter investierte Arbeit gelohnt hat. Die äußeren Bedingungen waren zwar nicht optimal, aber die Elks gingen hoch motiviert in dieses Spiel.

ll-tub-7517-hrx-018
Jede Menge Laufarbeit leisteten die ELKS um ihre 17 Runs nach Hause zu bringen (Foto: hrx) Mehr Bilder

Bereits im ersten Inning griffen die Elks nach dem Sieg.
Die Verteidigung der Ellwanger schickte die ersten drei Schlagmänner der Hawks umgehend zurück auf die Bank. Danach kamen die Elks an den Schlag und zeigten den Hawks, wer in diesem Spiel den Ton angeben wird: Die Hawks wurden von den TSV Baseballern mit 9 Hits und 10 Punkten überrollt.

Tübingen zeigte sich leicht schockiert, zumal die Defense der Elks während des gesamten, kurzen Spiels fehlerlos agierte und im zweiten Durchgang die Schlagmänner Nummer vier, fünf und sechs auch wieder sofort zurück auf die Bank verwies.
Etwas irritiert ließen die Tübinger weitere 6 Punkte zum Spielstand von 16-0 zu.

Die Schlagmänner sieben, acht und neun der Hawks hatten im dritten Inning keine Chance. Die Elks legten noch einen Punkt drauf zum 17-0 Endstand. Im finalen vierten Inning konnten die Hawks schließlich einen Läufer auf Base bringen, doch die Elks ließen nichts anbrennen und so griff die Mercy Rule mit 15 Punkten Vorsprung schon nach dem vierten Inning.

Solide Mannschaftsleistung des TSV Ellwangen: Emil Behr, Johannes Jakob, Sardar Hakim, Shezad Aslam, Dominik Guthardt, Bernd Schmidt, Justin Heyne, Andreas Eppler, Tim Hunke, Alexander Wanzek.

Linescore:

BWBSV Landesliga 1  123456789 RHE
Tübingen Hawks II  0000 017
Virngrund Elks1061 17120

6. Mai 2017 - Schülerliga - 8-6 und 9-1 WIN

Doppelsieg über Heidenheim Heideköpfe

Ellwangen (ph). Nach den beiden hohen Niederlagen vor zwei Wochen gegen den letztjährigen Verbandsligisten Ulm Falcons mit 10-0 und 13-1 schaute man den beiden Begegnungen gegen Heidenheim am Samstag, 6. Mai, mit gemischten Gefühlen entgegen. Auch sie spielten letztes Jahr erfolgreich in der Schüler-Verbandsliga.

sl-hdh-060517-hrx-11
Die TSV Schüler punkteten in zwei Spielen ordentlich gegen Heidenheim (Foto: hrx) Mehr Bilder

Und so schickten die beiden Coaches Rainer und Peter als Starting-Pitcher Claudius Schiele ins Rennen. Und er machte seine Sache richtig gut. Die ersten drei Schlagmänner schickte er per Strike-Out zurück auf die Bank.

Im Gegenzug erzielten die Elks-Schüler durch vier Basehits von Adrian Wettemann, Jonas Arth, Leon Helwer und Ludwig Behr die ersten beiden Punkte. Durch weitere drei Basehits von Lukas Helwer, Simon Schwab, Ali Ceylan erhöhten die Elks im zweiten Durchgang auf eine 4-0 Führung.
Doch dann konnten die Heideköpfe ihrerseits durch harte Schläge den zwischenzeitlichen 4-4 Ausgleich herbeiführen. Doch wieder legten die Elks-Youngsters durch fünf Basehits erneut vier Punkte auf die Anzeigetafel...

Nun brachte Coach Peter Hunke seinen neuen Pitcher Jonas Arth als Einwechselwerfer. Auch er zeigte eine tolle Leistung und ließ bei drei Strike-Outs keine Punkte in seinem ersten Inning zu. Lediglich im letzten Durchgang konnten die Heidenheimer Spieler noch auf 6-8 verkürzen, bevor das Spiel endete. Ellwangen erzielte 14 Basehits gegenüber 8 Hits der Gäste.

Im zweiten Spiel des Tages begann auf dem Pitcher-Mound der junge Leon Helwer:
Auch er zeigte eine bestechende Form und ließ in zwei Innings nur einen Punkt zu. Danach wurde er von seinem Bruder Lukas Helwer abgelöst. Auch hier konnten die Heideköpfe nichts Zählbares auf die Anzeigentafel bringen. Im Gegenzug erkämpften sich die Elks-Youngsters durch 11 Basehits bis zum Beginn des fünften Inning eine 9-1 Führung. Als Schlusswerfer bekam Ludwig Behr noch eine Gelegenheit, den Handschuh seines Catchers Claudius Schiele abzuarbeiten. So blieb es nach 1,5 Stunden Spielzeit beim 9-1 Erfolg für die Virngrund Elks.

Hoch anrechnen muss man den beiden Heidenheimer Trainern die Umsetzung ihrer Aufstellung. Sie ermöglichten allen ihren 16 mitgereisten zum Teil sehr jungen Spielern einen Einsatz auf dem Spielfeld. Leider war ihr Stammpitcher krankheitsbedingt nicht einsatzfähig, sonst wäre der Spielverlauf mit Sicherheit ein anderer gewesen.

Für die Elks spielten Ali Ceylan, Jonas Arth, Leon Helwer, Yannik Masri, Claudius Schiele, Ludwig Behr, Adrian Wettemann, Lukas Helwer, Simon Schwab.

mehr spielberichte 2017 / 2016 / 2015

       

 

TOP